Informationen für Fahrschulen

Hier informieren wir Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer über Abläufe und organisatorische Anpassungen beim Strassenverkehrsamt.

Inhaltsverzeichnis

Öffnungszeiten Auffahrt/Pfingsten

Am Mittwoch vor Auffahrt, 12. Mai schliessen wir schon um 15 Uhr.
An Auffahrt (13. Mai) bleibt das Strassenverkehrsamt geschlossen.
Am Freitag, 14. Mai sind wir zu den normalen Öffnungszeiten für Sie da. 

Ebenfalls geschlossen bleibt das Strassenverkehrsamt am Pfingstmontag, 24. Mai.

Corona-Schutzmassnahmen

Restaurant Daylis Albisgütli / Personalrestaurant Winterthur

Geschätzte Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer
Aufgrund der Anordnungen des Bundesrats müssen alle Restaurants und Bars vom 22. Dezember 2020 bis auf Weiteres schliessen. Das betrifft auch die Restaurants des SV-Service an unseren Standorten Albisgütli und Winterthur. Ab 22. Dezember sind beide Betriebe nur noch für Angestellte des Strassenverkehrsamts geöffnet (Betriebskantine).

Fachinformationen für Fahrlehr/innen

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Der Start in die neue Motorrad-Saison ist erfolgt. Wir gehen davon aus, dass die Termine bis Ende Juni, infolge der Übergangsregelung für die Kategorie A beschränkt, sehr begehrt sein werden. Wir stellen die maximale Kapazität an Prüfungsterminen zur Auswahl bereit.

Wir lassen die Prüfungen wieder leicht zeitversetzt starten. Beachten Sie, dass durch das zeitversetzte Starten die Führerprüfungen der Kategorie A und B bereits um 12.45 Uhr beginnen können.

Wir werden am 1. März alle Kundinnen und Kunden, welche einen Motorrad-Lernfahrausweis besitzen anschreiben und empfehlen möglichst bald einen Prüftermin zu buchen.

Sie können uns tatkräftig unterstützen, indem Sie ihren Kundinnen und Kunden empfehlen möglichst früh einen Termin zu buchen.

Rückblick Motorrad-Führerprüfungen 2020

Im letzten Jahr konnten wir ca. 75 Prozent mehr praktische Motorradführerprüfungen anbieten als normalerweise in einem Jahr und so der erhöhten Nachfrage unserer Kundinnen und Kunden gerecht werden. 

26. Februar 2021

Neu in unserem Team sind Verkehrsexpertin Andrea Brunner und Verkehrsexperte Perica Klisanin. Ab Ende März 2021 werden sie an Führerprüfungen von ihren Ausbildern begleitet und übernehmen dann allmählich die Prüfungsleitung. Die Ausbildungsfahrten finden am Standort Zürich-Albisgütli statt und dauern bis circa Ende Juni 2021.

8. Februar 2021

Die Dokumentation erläutert die Anforderungen für die Führerprüfung der Kategorie BE (Personenwagen oder Lieferwagen mit Anhänger) in den Bereichen Manövrieren, An- und Abkuppeln und Rundumkontrolle. Die Dokumentation richtet sich in erster Linie an Ausbildner.

19. Januar 2021

Neu in unserem Verkehrsexperten-Team sind Alessandro Munafò und Pascal Morach. Ab Mitte Februar 2021 werden sie an Führerprüfungen von ihren Ausbildern begleitet und übernehmen dann allmählich die Prüfungsleitung. Die Ausbildungsfahrten finden am Standort Zürich-Albisgütli statt und dauern bis circa Mitte Mai 2021.

19. Januar 2021

Neu in unserem Verkehrsexperten-Team (nur Führerprüfungen) ist unser Geschäftsleiter Peter Kyburz. Ab Anfang Januar wird er an Führerprüfungen von seinem Ausbilder begleitet und übernimmt dann allmählich die Prüfungsleitung. Die Ausbildungsfahrten finden am Standort Zürich-Albisgütli statt und dauern bis Mitte Juni 2021.

Es ist eine grosse Stärke unseres Betriebs, dass die meisten Kader in der «praktischen Arbeit» regelmässig im Einsatz sind und unseren Betriebsalltag nicht nur aus der «Büro-Perspektive» kennen. Die Nähe zum Tagesgeschäft ermöglicht es, die Führungsarbeit auf die Herausforderungen im Kundenkontakt auszurichten und viele Probleme rechtzeitig zu erkennen und zu verstehen.

Mit diesem Ziel wird Peter Kyburz nach seiner Ausbildung zusätzlich zu seiner regulären Tätigkeit regelmässig auch Führerprüfungen abnehmen.

10. Dezember 2020

Wir prüfen das selbständige Fahren an praktischen Führerprüfungen

Die Verkehrsexpertinnen und Verkehrsexperten müssen an der praktischen Führerprüfung prüfen, «ob der Gesuchsteller fähig ist, ein Motorfahrzeug der entsprechenden Kategorie unter Einhaltung der Verkehrsregeln auch in schwierigen Verkehrssituationen voraus-schauend und mit Rücksicht auf die übrigen Verkehrsteilnehmer zu führen».

So steht es  im Gesetz. Meist tun wir das, indem wir den Fahrschülerinnen und Fahrschülern Fernziele angeben. Zum Beispiel: «Fahren Sie bitte alles Richtung Autobahn», «Kennen Sie einen Weg zurück Richtung Strassenverkehrsamt?», «Kennen Sie einen Weg zu sich nach Hause?»  Oder wir stellen Aufgaben wie: «Parkieren Sie bitte das Fahrzeug so in dieser Strasse, damit Sie es für zwei Stunden stehen lassen können», «Sie haben sich verfahren, Sie müssen wieder in die andere Richtung». 

Bitte berücksichtigen Sie das selbständige Fahren in Ihrer Ausbildung. Mehr dazu finden Sie im Handbuch für die praktische Fahrausbildung Kategorie B. 

23. September 2019

Seit 2012 gibt es vor der dritten praktischen Fahrprüfung obligatorische Gespräche. Ziel der Gespräche war es, die Anzahl bestandener erster und zweiter Prüfungen zu erhöhen. Seit 2012 haben wir über 8000 Gespräche geführt. Erfreulicherweise konnten wir das Ziel der Massnahme erreichen. Die Quote der bestandenen Prüfungen ist von 57 auf 61 Prozent angestiegen und blieb dann stabil. Ich möchte mich an dieser Stelle sehr herzlich für die gute Zusammenarbeit im Dienst der Verkehrssicherheit bedanken. Eine gute Ausbildung legt die Basis für eine erfolgreiche Prüfung. Weil die Zahlen stabil sind, ändern wir ab 1. Oktober 2018 die Regeln: 

  • Es gibt vor der dritten praktischen Fahrprüfung kein Gespräch mehr. 
  • Die dritte praktische Fahrprüfung kann neu bei allen Strassenverkehrsämtern abgelegt werden (auch in Bassersdorf, Bülach, Hinwil und Regensdorf). 
  • Als Fahrlehrerin oder Fahrlehrer bescheinigen Sie uns vor der dritten praktischen Prüfung schriftlich, dass Ihre Fahrschülerin oder Ihr Fahrschüler die Ausbildung bei Ihnen abgeschlossen hat. Sie oder Ihre Fahrschülerin oder Ihr Fahrschüler müssen uns die Bescheinigung spätestens bei der Anmeldung zur dritten praktischen Prüfung vorlegen. 

Prüfungen in der Kategorie D können weiterhin nur bei den Strassenverkehrsämtern Zürich-Albisgütli und Winterthur abgelegt werden. Die Ausbildung der Verkehrsexperten für die Kategorie D ist sehr aufwendig. Für eine gute Qualität der Prüfungen ist es zudem wichtig, dass die Experten eine Mindestzahl an Prüfungen abnehmen. Und weil wir pro Jahr nur gut 200 Prüfungen der Kategorie D abnehmen, ist auch aus wirtschaftlichen Gründen die Konzentration auf Zürich-Albisgütli und Winterthur sinnvoll. Wir werden regelmässig auf das Thema Wartezeiten bei der Anmeldung zu den praktischen Fahrprüfungen angesprochen. Es ist so, dass es gegen den Sommer hin saisonbedingt zu Wartezeiten kommt. Insbesondere das Strassenverkehrsamt Hinwil hat teilweise längere Wartezeiten. Das hat vor allem geografische Gründe. Wir setzen in Hinwil deshalb regelmässig zusätzliche Verkehrsexpertinnen und Verkehrsexperten ein. Mit dieser Massnahme sind wir dann aber an der Kapazitätsgrenze. Mehr lässt die Infrastruktur in Hinwil nicht mehr zu. In dringenden Fällen bitten wir die Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer, auf die Strassenverkehrsämter in Winterthur und Bassersdorf auszuweichen. Im Kanton Zürich bieten wir unserer Kundschaft mit sechs Strassenverkehrsämtern eine hervorragende Infrastruktur. Ein weiterer Ausbau ist nicht geplant. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

27. Juni 2018

Änderungen bei der Abnahme der Motorrad-Führerprüfungen ab 1. März 2018 (überarbeitete asa-Richtlinie 7)

Sehr geehrte Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer

Die Vereinigung der Strassenverkehrsämter (asa) hat ihre Richtlinie 7 zur Abnahme von Führerprüfungen überarbeitet. Gerne informieren wir Sie insbesondere über folgende Änderungen bei der Abnahme von Führerprüfungen der Kategorien A1, A beschränkt und der Kategorie A:

Motorräder mit Doppelrädern, die als ein einziges Rad gelten, sind als Prüfungsfahrzeuge unzulässig.

Die überarbeitete asa-Richtlinie 7 ist seit 19. Mai 2017 in Kraft. Es ist uns wichtig, dass Sie genügend Zeit haben, um ihre Kundinnen und Kunden zu informieren und auszubilden. Darum werden wir Motorräder mit Doppelrädern, die als ein einziges Rad gelten, im Kanton Zürich ab 1. März 2018 nicht mehr als Prüfungsfahrzeuge akzeptieren. 

Juni 2017

Änderungen bei der Abnahme der Kontrollfahrten ab 1. Januar 2018 (Neue asa-Richtlinien 19a und 19b)

Sehr geehrte Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer

Die Vereinigung der Strassenverkehrsämter (asa) teilt ihre bisherige Richtlinie 19 Kontrollfahrt und Zusatztheorieprüfung neu in zwei Richtlinien auf:

  • 19a Kontrollfahrt für Senioren oder aus medizinischen Gründen angeordnete Kontrollfahrt
  • 19b Kontrollfahrt und Zusatztheorieprüfungen bei: Umtausch einer ausländischen in eine Schweizer Fahrerlaubnis oder aus anderen Gründen angeordneter Kontrollfahrt

Gerne informieren wir Sie insbesondere auf folgende Änderung bei der Abnahme von Kontrollfahrten: Künftig müssen bei allen Kontrollfahrten mindestens zwei Manöver geprüft werden. Das Manöver Notbremsung muss bei jeder Kontrollfahrt geprüft werden.

Die asa führt diese Änderung ein, weil Studien zu Unfällen im Strassenverkehr gezeigt haben:

  • Viele Unfälle wären vermeidbar, wenn die Fahrzeuglenkerinnen und Fahrzeuglenker die Bremsen auch in Notsituationen korrekt einsetzen würden
  • Allgemein passieren beim Manövrieren viele vermeidbare Unfälle

Weiter legen die neuen Richtlinien 19b fest, dass eine Kontrollfahrt in der Regel gleich lange dauert wie eine praktische Führerprüfung der gleichen Kategorie.

Die neuen asa-Richtlinien 19a und 19b sind seit 19. Mai 2017 in Kraft. Es ist uns wichtig, dass Sie genügend Zeit haben, um ihre Kundinnen und Kunden zu informieren und auszubilden. Darum werden wir die Manöver und Prüfzeiten bei Kontrollfahrten im Kanton Zürich ab 1. Januar 2018 prüfen und anpassen.

Juni 2017

OPERA-3 Revision der Führerausweisvorschriften

Roger Volgger

Chefexperte Führerprüfungen


Zürich-Albisgütli

Porträtfoto Roger Volgger

Für das Strassenverkehrsamt gilt «zh.ch/stva»

Diese Informationsseite für Fahrschulen erreichen Sie einfach mit: zh.ch/fahrschule.

Weitere Internet-Adressen zu bestimmten Themenseiten:

  • zh.ch/lernfahrer
    Themenseite «Fahren lernen» inkl. Lernfahrgesuch (Lernfahrgesuch einreichen)
  • zh.ch/fahrpruefung
    Themenseite «Praktische Führerprüfung» (Anforderungen, Motorradthemen, Anmeldung, usw.)
  • zh.ch/fuehrerausweis
    Themenseite «Führerausweis & Fahren lernen» inkl. Ausländischer Führerausweis (Ausländischen Führerausweis umtauschen)

Falls Sie eine direkte Verlinkung zum entsprechenden Thema (inkl. Formulare) auf Ihrer Webseite anbieten, bitten wir Sie, ausschliesslich die obigen Verlinkungen dafür zu benützen. So stellen Sie sicher, dass Sie immer aktuelle Formulare und Informationen anbieten. 

IDispo für Fahrschulen 

Wir bieten den Fahrlehrerinnen und Fahrlehrern im Kanton Zürich kostenlos die Disposition von Theorie- oder praktischen Führerprüfungen via Internet an.

Folgende Prüfungskategorien können über die IDISPO gebucht werden: 

  • Theorieprüfungen: Kategorien A, A1, B, F, G, M
  • Praktische Prüfungen: Kategorien A, A1, B

VKU/PGS by SARI

Die Vereinigung der Strassenverkehrsämter (asa) setzt in den Bereichen, wo sie Aufsichtsfunktionen wahrnimmt, das System für Administration, Registrierung und Information (SARI) ein. Mit «VKU/PGS by SARI» haben die Kantone in Zusammenarbeit mit der asa eine Erweiterung dieses Systems entwickelt, welches Planung, Organisation und Aufsicht des Verkehrskunde-Unterrichts (VKU) und der praktischen Motorrad-Grundschulung (PGS) ermöglicht.

asa-Richtlinien

Kontakt

Strassenverkehrsamt – Fahrschulen

E-Mail

Für dieses Thema zuständig: