Zentrale Aufnahmeprüfung

Wer eine Mittel- oder eine Berufsmaturitätsschule besuchen will, muss die Zentrale Aufnahmeprüfung (ZAP) bestehen oder die Voraussetzungen für die Zulassung ohne erneute Prüfung erfüllen. Angaben zur Anmeldung, zur Aufnahme und weitere Informationen gibt es auf dieser Seite.

Inhaltsverzeichnis

Die ZAP kurz erklärt

Wer im Kanton Zürich in ein Langgymnasium, in ein Kurzgymnasium, in eine Handelsmittelschule, in eine Informatikmittelschule, in eine Fachmittelschule oder in eine Berufsmaturitätsschule gehen will, muss die Zentrale Aufnahmeprüfung – kurz ZAP – bestehen. In diesem Video werden die ZAP-Prüfungen für die einzelnen Schultypen erklärt.

Anmeldung

Informationen zu den Anmeldefristen, Wissenswertes zu den Prüfungsvorbereitungen, einen Notenrechner sowie Schulangebote gibt es auf den Websiten der jeweiligen Schultypen.

Nachteilsausgleich bei Beeinträchtigung

Wenn Kandidatinnen und Kandidaten beeinträchtigt sind, können sie die daraus entstehenden Nachteile mit individuellen Massnahmen ausgleichen. Voraussetzungen:

Vorteile:

  • Vermerk und Einreichung des Antragsformulars bis zum Ende der Anmeldefrist zur Prüfung im Anmeldefenster zur Zentralen Aufnahmeprüfung
  • Gutachten einer qualifizierten Fachperson oder einer Fachstelle beilegen.

Anmeldegebühr

50 Franken pro Schuljahr (nicht erstattbar) und bei mehrfacher Anmeldung pro Schuljahr einmalig zu entrichten.

1. Hinweis: Kandidatinnen und Kandidaten müssen sich in jedem Schuljahr aufs Neue für die ZAP registrieren.

2. Hinweis: Kandidatinnen und Kandidaten, deren Vorleistungen bei der ZAP berücksichtigt werden, müssen bei der Anmeldung das Januarzeugnis hochladen. Ohne Januarzeugnis kann die Anmeldung nicht definitiv abgeschlossen werden und ist solange provisorisch. Die Daten sind gespeichert und für die gewählte Schule sichtbar. Nachdem das Zeugnis hochgeladen wurde, kann die Prüfungsgebühr bezahlt und die Anmeldung definitiv abgeschlossen werden.

Kontaktformular

Bei Fragen zur Anmeldung oder zum Übertritt in eine Maturitätsschule füllen Sie bitte untenstehendes Kontaktformular aus.

Note und Aufnahme

Vorleistungsnote

Für Kandidatinnen und Kandidaten zählt die Vorleistungsnote an der ZAP zwingend, wenn sie im Zeitpunkt der Anmeldung eine der drei folgenden Bedingungen erfüllen:

Vorteile:

  • Besuch einer öffentlichen 6. Primarklasse
  • Besuch einer öffentlichen zürcherischen Sekundarstufe A ohne Anforderungsstufen
  • Besuch einer öffentlichen zürcherischen Sekundarstufe A, die Anforderungsstufen führt. Alle in Anforderungsstufen der angebotenen Fächer müssen in der Anforderungsstufe I besucht werden.

In allen anderen Fällen zählt die Vorleistungsnote nicht.

Prüfungsnote

Die ZAP in eine Maturitätsschule ist schriftlich und umfasst die Prüfungsfächer Deutsch und Mathematik. Das Prüfungsfach Deutsch besteht aus den Prüfungsteilen «Verfassen eines Textes (Aufsatz)» und «Sprachbetrachtung und Textverständnis».

Die Prüfungsnote besteht zu je einem Viertel aus den beiden Deutschprüfungsteilen und zur Hälfte aus der Mathematikprüfung.

Gesamtnote

Wenn die Vorleistungsnote zählt, entspricht die Gesamtnote dem Durchschnitt der Prüfungsnote und der Vorleistungsnote. Wird die Vorleistungsnote nicht berücksichtigt, zählt lediglich die Prüfungsnote der ZAP.

Welche Note brauche ich an der ZAP?

Finden Sie heraus, welchen Notenschnitt Sie an der ZAP brauchen, um eine Maturitätsschule zu besuchen.

Welche Klasse besuchen Sie, wenn Sie sich zur ZAP anmelden?
<%--value%>
Besuchen Sie eine öffentliche oder eine private Schule?
<%--value%>
Gehen Sie im Kanton Zürich zur Schule?
<%--value%>
Haben Sie in allen Vorleistungsfächern eine Zeugnisnote?
<%--value%>
Haben Sie in allen Vorleistungsfächern eine Zeugnisnote?
<%--value%>
Gibt es Anforderungsstufen in Ihrem Zeugnis?
<%--value%>
Haben Sie in allen Vorleistungsfächern eine Zeugnisnote?
<%--value%>
Gibt es Anforderungsstufen in Ihrem Zeugnis?
<%--value%>
Haben Sie alle Fächer auf Anforderungsstufe I besucht?
<%--value%>
Für welche Schule(n) interessieren Sie sich?
<%--value%>
Bitte geben Sie Ihre Vornoten ein.
<%--value%>
Mathematik
<%--value%>
Deutsch
<%--value%>
Bitte geben Sie Ihre Vornoten ein.
<%--value%>
Arithmetik und Algebra
<%--value%>
Geometrie
<%--value%>
Deutsch
<%--value%>
Französisch
<%--value%>
Englisch
<%--value%>
Natur und Technik
<%--value%>
Bitte geben Sie Ihre Vornoten ein.
<%--value%>
Arithmetik und Algebra
<%--value%>
Deutsch
<%--value%>
Französisch
<%--value%>
Englisch
<%--value%>
Natur und Technik
<%--value%>

Welche Klasse besuchen Sie, wenn Sie sich zur ZAP anmelden?

Dies ist ein Pflichtfeld

Besuchen Sie eine öffentliche oder eine private Schule?

Bitte wählen Sie eine Option

Gehen Sie im Kanton Zürich zur Schule?

Bitte wählen Sie eine Option

Haben Sie in allen Vorleistungsfächern eine Zeugnisnote?

Vorleistungsfächer sind: Mathematik und Deutsch.

Bitte wählen Sie eine Option

Gibt es Anforderungsstufen in Ihrem Zeugnis?

Bitte wählen Sie eine Option

Haben Sie in allen Vorleistungsfächern eine Zeugnisnote?

Vorleistungsfächer sind: Mathematik (Arithmetik und Algebra, Geometrie), Deutsch, Französisch, Englisch, Natur und Technik. 

Bitte wählen Sie eine Option

Gibt es Anforderungsstufen in Ihrem Zeugnis?

Bitte wählen Sie eine Option

Haben Sie in allen Vorleistungsfächern eine Zeugnisnote?

Vorleistungsfächer sind: Arithmetik und Algebra, Deutsch, Französisch, Englisch, Natur und Technik. 

Vorleistungsfächer für die Informatikmittelschule sind: Mathematik (Arithmetik und Algebra, Geometrie), Französisch, Deutsch, Englisch, Natur und Technik.

Bitte wählen Sie eine Option

Haben Sie alle Fächer auf Anforderungsstufe I besucht?

Bitte wählen Sie eine Option

Für welche Schule(n) interessieren Sie sich?

Bitte wählen Sie eine Option

Bitte geben Sie Ihre Vornoten ein.

Es zählt das Januarzeugnis aus der 6. Klasse.

Mathematik

Dies ist ein Pflichtfeld

Deutsch

Dies ist ein Pflichtfeld

Bitte geben Sie Ihre Vornoten ein.

Wenn Sie sich zur Prüfung in ein Kurzgymnasium, eine Handelsmittelschule (HMS) anmelden möchten, zählt das Januarzeugnis aus der 2. respektive 3. Klasse.

Wenn Sie sich zur Prüfung in eine Informatikmittelschule (IMS) anmelden möchten, zählt das Julizeugnis aus der 2. Klasse.

Arithmetik und Algebra

Dies ist ein Pflichtfeld

Geometrie

Dies ist ein Pflichtfeld

Deutsch

Dies ist ein Pflichtfeld

Französisch

Dies ist ein Pflichtfeld

Englisch

Dies ist ein Pflichtfeld

Natur und Technik

Dies ist ein Pflichtfeld

Bitte geben Sie Ihre Vornoten ein.

Wenn Sie sich zur Prüfung in ein Kurzgymnasium, eine Handelsmittelschule (HMS), eine Fachmittelschule (FMS) oder eine Berufsmaturitätsschule anmelden möchten, zählt das Januarzeugnis aus der 3. Klasse.

Arithmetik und Algebra

Dies ist ein Pflichtfeld

Deutsch

Dies ist ein Pflichtfeld

Französisch

Dies ist ein Pflichtfeld

Englisch

Dies ist ein Pflichtfeld

Natur und Technik

Dies ist ein Pflichtfeld

Ihre Vorleistungsnote zählt.

Ihre Vorleistungsnote ist [vn].

Wie wird die Gesamtnote berechnet?

Die Gesamtnote errechnet sich aus dem Durchschnitt von Vorleistungsnote und Prüfungsnote.


Die Prüfungsnote wird wie folgt berechnet: ¼ (Sprachbetrachtung und Textverständnis) + ¼ (Aufsatz) + ½ (Mathematik).

Welche Note brauche ich für...?

Langgymnasium

Sie brauchen an der Prüfung mindestens eine [pn475], damit Sie für die Aufnahme in ein Langgymnasium eine Gesamtnote von mindestens 4.75 erreichen.

Mit den eingegebenen Vornoten ist es leider nicht möglich, die erforderliche Gesamtnote für die Aufnahme in ein Langgymnasium zu erreichen.

Mit der maximalen Prüfungsnote von 6.0 würden Sie nur eine Gesamtnote von [gn600] erreichen. Für ein Langgymnasium benötigen Sie eine Gesamtnote von mindestens 4.75.

Ihre Vorleistungsnote zählt.

Ihre Vorleistungsnote ist [vn].

Wie wird die Gesamtnote berechnet?

Die Gesamtnote errechnet sich aus dem Durchschnitt von Vorleistungsnote und Prüfungsnote.


Die Prüfungsnote wird wie folgt berechnet: ¼ (Sprachbetrachtung und Textverständnis) + ¼ (Aufsatz) + ½ (Mathematik).

Welche Note brauche ich für...?

Kurzgymnasium

Sie brauchen an der Prüfung mindestens eine [pn475], damit Sie für die Aufnahme in ein Kurzgymnasium eine Gesamtnote von mindestens 4.75 erreichen.

Mit den eingegebenen Vornoten ist es leider nicht möglich, die erforderliche Gesamtnote für die Aufnahme in ein Kurzgymnasium zu erreichen.

Mit der maximalen Prüfungsnote von 6.0 würden Sie nur eine Gesamtnote von [gn600] erreichen. Für ein Kurzgymnasium benötigen Sie eine Gesamtnote von mindestens 4.75.

Handelsmittelschule

Sie brauchen an der Prüfung mindestens eine [pn450], damit Sie für die Aufnahme in eine Handelsmittelschule eine Gesamtnote von mindestens 4.5 erreichen.

Mit den eingegebenen Vornoten ist es leider nicht möglich, die erforderliche Gesamtnote für die Aufnahme in eine Handelsmittelschule zu erreichen.

Mit der maximalen Prüfungsnote von 6.0 würden Sie nur eine Gesamtnote von [gn600] erreichen. Für die Handelsmittelschule benötigen Sie eine Gesamtnote von mindestens 4.5.

Informatikmittelschule

Mit den eingegebenen Vornoten ist es leider nicht möglich, die erforderliche Gesamtnote für die Aufnahme in die Informatikmittelschule zu erreichen.

Mit der maximalen Prüfungsnote von 6.0 würden Sie nur eine Gesamtnote von [gn600] erreichen. Für die Informatikmittelschule benötigen Sie eine Gesamtnote von mindestens 4.5.

Sie brauchen an der Prüfung mindestens eine [pn450], damit Sie für die Aufnahme in eine Informatikmittelschule eine Gesamtnote von mindestens 4.5 erreichen.

Ihre Vorleistungsnote zählt.

Ihre Vorleistungsnote ist [vn].

Wie wird die Gesamtnote berechnet?

Die Gesamtnote errechnet sich aus dem Durchschnitt von Vorleistungsnote und Prüfungsnote.


Die Prüfungsnote wird wie folgt berechnet: ¼ (Sprachbetrachtung und Textverständnis) + ¼ (Aufsatz) + ½ (Mathematik).

Welche Note brauche ich für...?

Kurzgymnasium

Sie brauchen an der Prüfung mindestens eine [pn475], damit Sie für die Aufnahme in ein Kurzgymnasium eine Gesamtnote von mindestens 4.75 erreichen.

Mit den eingegebenen Vornoten ist es leider nicht möglich, die erforderliche Gesamtnote für die Aufnahme in ein Kurzgymnasium zu erreichen.

Mit der maximalen Prüfungsnote von 6.0 würden Sie nur eine Gesamtnote von [gn600] erreichen. Für ein Kurzgymnasium benötigen Sie eine Gesamtnote von mindestens 4.75.

Handelsmittelschule

Sie brauchen an der Prüfung mindestens eine [pn450], damit Sie für die Aufnahme in eine Handelsmittelschule eine Gesamtnote von mindestens 4.5 erreichen.

Mit den eingegebenen Vornoten ist es leider nicht möglich, die erforderliche Gesamtnote für die Aufnahme in eine Handelsmittelschule zu erreichen.

Mit der maximalen Prüfungsnote von 6.0 würden Sie nur eine Gesamtnote von [gn600] erreichen. Für die Handelsmittelschule benötigen Sie eine Gesamtnote von mindestens 4.5.

Fachmittelschule

Sie brauchen an der Prüfung mindestens eine [pn450], damit Sie für die Aufnahme in eine Fachmittelschule eine Gesamtnote von mindestens 4.5 erreichen.

Mit den eingegebenen Vornoten ist es leider nicht möglich, die erforderliche Gesamtnote für die Aufnahme in eine Fachmittelschule zu erreichen.

Mit der maximalen Prüfungsnote von 6.0 würden Sie nur eine Gesamtnote von [gn600] erreichen. Für die Fachmittelschule benötigen Sie eine Gesamtnote von mindestens 4.5.

Berufsmaturität während der Lehre

Sie brauchen an der Prüfung mindestens eine [pn450], damit Sie für die Aufnahme in die Berufsmaturität während der Lehre (BM 1) eine Gesamtnote von mindestens 4.5 erreichen.

Mit den eingegebenen Vornoten ist es leider nicht möglich, die erforderliche Gesamtnote für die Aufnahme in die Berufsmaturität während der Lehre (BM 1) zu erreichen.

Mit der maximalen Prüfungsnote von 6.0 würden Sie nur eine Gesamtnote von [gn600] erreichen. Für die Berufsmaturität während der Lehre (BM 1) benötigen Sie eine Gesamtnote von mindestens 4.5.

Ihre Vorleistungsnote zählt nicht.

Aus folgendem Grund können Sie keine Vorleistungsnote geltend machen:

  • Sie besuchen weder die 6. Primarklasse noch die 2. oder 3. Klasse einer zürcherischen Sekundarschule, Abteilung A.
  • Sie gehen an eine Privatschule.
  • Sie gehen nicht im Kanton Zürich zur Schule.
  • Sie haben nicht in allen Vorleistungsfächern eine Zeugnisnote.
  • Sie haben nicht alle Vorleistungsfächer auf Anforderungsstufe I besucht.

Wie wird die Gesamtnote berechnet?

Die Gesamtnote entspricht der Prüfungsnote.

Die Prüfungsnote wird wie folgt berechnet: ¼ (Sprachbetrachtung und Textverständnis) + ¼ (Aufsatz) + ½ (Mathematik).

Welche Note brauche ich für...?

Langgymnasium

Sie benötigen an der Prüfung eine 4.5.

Kurzgymnasium

Sie benötigen an der Prüfung eine 4.5.

Handelsmittelschule

Sie benötigen an der Prüfung eine 4.25.

Fachmittelschule

Sie benötigen an der Prüfung eine 4.25.

Berufsmaturität während der Lehre

Sie benötigen an der Prüfung eine 4.25.

Berufsmaturität nach der Lehre

Sie benötigen an der Prüfung eine 4.25.

Informatikmittelschule

Sie benötigen an der Prüfung eine 4.25.

Neue Regeln für die Aufnahme

Für die Aufnahme in die Zürcher Maturitätsschulen gelten seit dem 1. August 2022 neue Regeln. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Anpassungen bietet das folgende Merkblatt:

Prüfungs- und Schulzuteilung

Grundsätzlich gilt für die Zürcher Mittelschulen die freie Schulwahl.

Bei Überbelegung oder mangelnder Auslastung einer Schule kommt es vor oder nach der ZAP zu Umteilungen. Betroffene Kandidatinnen und Kandidaten werden schriftlich darüber informiert.

Die Schulzuteilung zur Prüfung entspricht nicht notwendigerweise der definitiven Schulzuteilung. Beides erfolgt unabhängig vom Zeitpunkt der Anmeldung zur Zentralen Aufnahmeprüfung.

Verhinderung zum Prüfungsantritt

Wer zur Prüfung antritt, gilt als prüfungsfähig und kann im Nachhinein keine Erkrankung geltend machen respektive einen allfälligen Misserfolg nicht nachträglich mit einem Arztzeugnis entschuldigen. Wer die reguläre Prüfung wegen eines belegten Verhinderungsgrunds nicht antreten kann, reicht der Schule innerhalb von drei Tagen ein ärztliches Zeugnis ein und kann die Nachprüfung ablegen. 

Prüfungsentscheid

Die Prüfungsentscheide werden per Post mitgeteilt. Die Entscheide sind auch online einsehbar. Den Termin für die Einsicht in die Prüfungen legt jede Schule selbst fest und kommuniziert diese Angaben in geeigneter Form.

Wer die ZAP bestanden hat, sich aber für einen anderen Bildungsweg entscheidet, muss sich in jedem Fall verbindlich bei derjenigen Schule schriftlich abmelden, die nicht besucht wird. Dies muss bis zum 10. April 2023 geschehen.

Die Schulleitung erklärt die Prüfung als nicht bestanden, wenn eine Kandidatin oder ein Kandidat anlässlich der Prüfung unerlaubte Hilfsmittel verwendet, zu verwenden versucht oder sonstige Unredlichkeiten begeht.

Kontakt

Mittelschul- und Berufsbildungsamt

Adresse

Ausstellungsstrasse 80
8090 Zürich
Route (Google)

E-Mail

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht

Für dieses Thema zuständig: