Konjunktur

Aktuelle Zahlen und Kurzanalysen zur wirtschaftlichen Entwicklung

Inhaltsverzeichnis

Wahrgenommene Arbeitsmarktsituation

Erfreulicherweise hat der durch die Corona-Krise verursachte wirtschaftliche Einbruch im Kanton Zürich bisher zu keiner breiten Entlassungswelle geführt. Die Arbeitslosenquote ist zwar zwischen Februar und April 2020 sprunghaft auf 3,1% gestiegen, hat sich aber bis zum Winterbeginn nicht mehr stark bewegt. Im Dezember stieg sie auf 3,5% und im Januar und Februar 2021 auf 3,6%. Seit März ist sie kontinuierlich gesunken. Im August betrug sie noch 2,7%.

Wie die Wirtschaftslage lässt sich auch die Situation auf dem Arbeitsmarkt mit Echtzeitindikatoren messen. Basierend auf der Abfrage von verschiedenen Google-Suchbegriffen wie z.B. «RAV», «arbeitslos» oder «Arbeitslosengeld» hat das Amt für Wirtschaft und Arbeit einen Arbeitsmarkt-Index für den Kanton Zürich erstellt. Er gibt Anhaltspunkte darüber, ob die Menschen ihre Stelle verloren haben oder ob sie mit einer Entlassung rechnen und korreliert stark mit der Zahl der Stellensuchenden. Nach dem Peak im März 2020 (Index-Wert = 100) hat das Suchverhalten im Kanton Zürich wieder deutlich abgenommen. Nach einer leichten Aufwärtsbewegung Anfang 2021 hat sich nun wieder ein Abwärtstrend bemerkbar gemacht. Die Suchanfragen rund um das Thema Arbeitslosigkeit lagen im Sommer 2021 deutlich tiefer als im Sommer 2020, was auf eine weitere Beruhigung der Arbeitsmarktlage hindeutet.

Arbeitsmarktindikator Zürich

Liniendiagramm mit Suchhäufigkeit von Begriffen zur Arbeitslosigkeit bei Google.
Arbeitsmarktindikator anhand der Suchhäufigkeiten von Begriffen zur Arbeitslosigkeit. Quelle: Google-Trends, Berechnungen AWA

Aktuelle Lage in der Gastronomie

Restaurants und Bars haben überdurchschnittlich unter der Corona-Krise gelitten. Die Umsätze sind im ersten und zweiten Lockdown dramatisch eingebrochen. Wie Echtzeitdaten zu den Kartenzahlungen in der Gastronomie zeigen, hat seit Ende Frühling 2021 jedoch wieder ein starker Aufwärtstrend eingesetzt. Das Vorkrisen- und Zwischenkrisenniveau (Sommer 2020) wurde mittlerweile sogar übertroffen. Im Vergleich zur Gesamtschweiz fallen die Kartenzahlungen im Kanton Zürich allerdings etwas tiefer aus, was massgeblich an den ausbleibenden internationalen Geschäfts- und Städtetouristen liegen dürfte.
Ganz anders als in der Gastronomie sieht die Lage in der Beherbergungsbranche aus: Die Anzahl Logiernächte im Kanton Zürich liegt noch immer viel tiefer als vor der Pandemie, wie in der Septemberausgabe des Wirtschaftsmonitoring gezeigt wird.

Echtzeitindikator zur Gastronomie

Im Liniendiagramm wird die Entwicklung der Ausgaben in der Gastronomie dargestellt. Erfasst werden alle Ausgaben, die mit einer Karte getätigt wurden. Seit der 23. Kalenderwoche 2021 befinden sich die Ausgaben deutlich über dem Durchschnitt von 2019.
Index der Kartenzahlungen in der Gastronomie. Quelle: Monitoring Consumption Switzerland, Berechnungen AWA

Wirtschaftsdaten und Prognosen für den Kanton Zürich

Konjunktur Quelle 2020 IV/2020 I/2021 II/2021
Bruttoinlandpro-
dukt, real               
BAK Economics, VgV. -3,6%      
Warenexporte,
nominal                        
BAK Economics, Vjp. -11,9% -10,9% -2,7% -2,5%
Logiernächte              BFS, Vjp. -66,8% -74,3% -69,0% 174,6%
Arbeitsmarkt Quelle 2020 IV/2020 I/2021 II/2021
Beschäftigte              BFS, Vjp.                      0,4% -0,5% -1,4% 0,5%
Stellensuchende SECO, Vjp. 31,8% 47,3% 37,8% 4,2%
Arbeitslosenquote SECO 3,1% 3,3% 3,5% 3,1%
Unternehmen              Quelle 2020 IV/2020 I/2021 II/2021
Neueintragungen
im Handelsregister   
BAK Economics, Vjp. 7,3% 17,9% 15,0% 16,4%
Prognosen Quelle 2020 2021 2022 2023
Bruttoinlandpro-
dukt, real
BAK Economics, VgV. -3,6% 3,9% 4,3% 0,8%
Bruttoinlandpro-
dukt, real,
sporteventbereinigt*
BAK Economics, VgV. -3,5% 3,9% 3,0% 2,0%

Vjp. = Veränderung gegenüber Vorjahresperiode

VgV. = Veränderung gegenüber Vorperiode

* Ad-hoc-Schätzung

Stand: 2. September 2021

Vertiefte volkswirtschaftliche Analysen und Branchenreportagen zum Wirtschaftsstandort Zürich finden Sie vierteljährlich im Zürcher Wirtschaftsmonitoring:

Weiterführende Informationen

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Kontakt

Amt für Wirtschaft und Arbeit – Fachstelle Volkswirtschaft

Adresse

Walchestrasse 19
8090 Zürich
Route (Google Maps)

Telefon

+41 43 259 49 65

Luc Zobrist

+41 43 259 49 37

Johanna Zenk

Für dieses Thema zuständig: