Britische Staats­angehörige

Mit dem Brexit hat Grossbritannien die EU verlassen. Während einer gewissen Übergangsphase gelten jedoch nach wie vor die bisherigen Rechte und Pflichten.

Inhaltsverzeichnis

Brexit

Grossbritannien hat 2016 entschieden, aus der EU austreten zu wollen. Der geordnete Austritt wurde per 31. Januar 2020 vollzogen. Das hat auch Konsequenzen für die Schweiz, da die Beziehungen zwischen der Schweiz und Grossbritannien weitgehend durch das Freizügigkeitsabkommen (FZA) mit der EU geregelt waren.

Übergangsphase

Im Austrittsabkommen haben sich Grossbritannien und die EU auf eine Übergangsphase bis am 31. Dezember 2020 verständigt. Grossbritannien ist deshalb bis zu diesem Zeitpunkt einem EU-Mitgliedstaat gleichzusetzen.

Das bedeutet somit, dass das FZA zwischen der Schweiz und der EU ebenfalls bis am 31. Dezember 2020 auf britische Staatsangehörige anwendbar ist und diese damit den EU/EFTA-Bürgerinnen und -Bürgern gleichgestellt sind.

Kontakt

Amt für Wirtschaft und Arbeit – Abteilung Arbeitsbewilligungen

Telefon

+41 43 259 49 49

Hotline


Montag bis Freitag
9 bis 11 Uhr und
14 bis 16 Uhr

Für dieses Thema zuständig: