Lohnunterbietung

Im Kontext der Personenfreizügigkeit schützen verschiedene Massnahmen die Lohn- und Arbeitsbedingungen und damit die Arbeitnehmenden.

Inhaltsverzeichnis

Flankierende Massnahmen

Aufgrund der Einführung des freien Personenverkehrs zwischen der Schweiz und der EU entfallen seit 2004 generelle Kontrollen der Lohn- und Arbeitsbedingungen wie auch der Inländervorrang. Zum Schutz der Arbeits- und Lohnbedingungen wurden deshalb sogenannte flankierende Massnahmen erlassen:

  • Regelung der minimalen Arbeits- und Lohnbedingungen von Arbeitskräften, welche von Unternehmen mit Sitz im Ausland in die Schweiz entsandt werden
  • Möglichkeit der erleichterten Einführung von Mindestlöhnen in Normalarbeitsverträgen im Falle von wiederholten missbräuchlichen Lohnunterbietungen
  • Erleichterte Allgemeinverbindlicherklärung von gesamtarbeitsvertraglichen Bestimmungen über Löhne und Arbeitszeit im Falle von wiederholten missbräuchlichen Lohnunterbietungen
  • Ausschluss von ausländischen Arbeitgebenden vom Schweizer Markt bei Verstoss gegen Schweizer Gesetze durch sogenannte Dienstleistungsverbote
  • Schriftlichkeit bezüglich wichtiger Aspekte des Arbeitsverhältnisses (wie Lohn oder Arbeitszeit)
  • Schutz von Temporärangestellten

Kontrollen Arbeitsmarkt

Branchen ohne ave GAV oder nicht regulierte Branchen

In Branchen ohne allgemein verbindlich erklärten Gesamtarbeitsvertrag (ave GAV) kontrolliert die kantonale Kontrollstelle Arbeitsmarkt die Einhaltung der Arbeits- und Lohnbedingungen. Sie nimmt diese Aufgaben im Auftrag der tripartiten Kommission für arbeitsmarktliche Aufgaben des Kantons Zürich (TPK) und des Amtes für Wirtschaft und Arbeit wahr.

Die Kontrollen konzentrieren sich auf Risikobranchen, welche von der TPK periodisch definiert werden. Die Kontrollstelle Arbeitsmarkt überprüft die Betriebe vor Ort, fordert bei Beanstandungen Unterlagen ein und leitet diese falls nötig zur vertieften Überprüfung weiter.

Infoline Kontrollstelle Arbeitsmarkt

 

Telefon: +41 43 259 64 64

Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr

Branchen mit ave GAV oder regulierte Branchen

Branchen, die über einen allgemein verbindlich erklärten Gesamtarbeitsvertrag verfügen (vornehmlich Bauhaupt- und Baunebengewerbe), werden vom Verein «Arbeitskontrollstelle für den Kanton Zürich» (AKZ) im Auftrag der jeweils zuständigen paritätischen Berufskommission kontrolliert.

Sanktionen 

Die Arbeitsmarktaufsicht kann in folgenden Fällen gemäss Entsendegesetz eine Sanktion verhängen:

  • Nichteinhaltung der Vorschriften über das Meldeverfahren für EU/EFTA-Staatsangehörige
  • Verletzung der Auskunftspflicht
  • Nichtbezahlung einer rechtskräftigen Verwaltungsbusse
  • Verletzung der Dokumentationspflicht für ausländische selbständige Dienstleistungserbringende
  • Verstoss gegen die Bestimmungen eines ave GAV oder NAV mit zwingenden Mindestlöhnen

Die Sanktionen bestehen in einer Busse bis CHF 30'000 und/oder einem Dienstleistungsverbot während ein bis fünf Jahren.

Verstösst ein Unternehmen gegen die Bestimmungen eines ave GAV, wird eine so genannte Doppelsanktion verhängt: Einerseits von der Paritätischen Berufskommission wegen Verstosses gegen den ave GAV und andererseits vom Amt für Wirtschaft und Arbeit wegen Verstosses gegen das Entsendegesetz.

Aktuelle Zahlen Arbeitsmarkt

Sanktionen wegen Lohnunterbietung in Branchen mit ave GAV 50
Sanktionen wegen Lohnunterbietung NAV Hauswirtschaft 5
Verletzung Meldepflicht 363
Sanktionen wegen Verstoss gegen die Dokumentationspflicht 139
Verhängte Dienstleistungsverbote 92

Lohnbuch Schweiz 2020  

Das «Lohnbuch Schweiz 2020» des Amtes für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich bietet auf 768 Seiten einen umfassenden Überblick über mehr als 9’400 in der Schweiz gültige Branchen-, Berufs- und Mindestlöhne. Die Publikation liefert damit die Basis, um faire Lohnbedingungen zu fördern und Unterbietungen der Löhne entgegenzuwirken.

Titelbild des Lohnbuch Schweiz 2019
Lohnbuch Schweiz Quelle: Orell Füssli

Kontakt

Amt für Wirtschaft und Arbeit – Arbeitsbedingungen

Adresse

Neumühlequai 10
8090 Zürich
Route anzeigen

    

Telefon

+41 43 259 91 00


Montag bis Freitag
8 bis 12 Uhr und
13 bis 16 Uhr

Für dieses Thema zuständig: