Begegnungen mit Hunden

Hier finden Sie Informationen zum korrekten Verhalten bei Begegnungen mit Hunden sowie das Kursangebot für Kinder. Ausserdem können Sie uns Vorfälle mit Hunden melden.

Inhaltsverzeichnis

Vorfälle

Das Veterinäramt nimmt Meldungen zu Beissvorfällen und übermässigem Aggressionsverhalten von Hunden entgegen und überprüft sie.

Übermässiges Aggressionsverhalten bezeichnet Verhaltensweisen eines Hundes, mit denen er Menschen oder Tiere in spezifischen Situationen gefährdet.

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Bestimmte Personengruppen sind verpflichtet, Vorfälle zu melden. Dazu gehören Ärztinnen und Ärzte, Tierärztinnen und Tierärzte, Hundeausbilderinnen und Hundeausbilder, Tierheimverantwortliche, Zollorgane, Polizei, Gemeinden, Strafuntersuchungsbehörden und Gerichte.

Ziel der Abklärungen ist es, Massnahmen ergreifen zu können, sofern dies notwendig ist, um das Risiko eines weiteren Vorfalls zu reduzieren. Ausserdem können Fälle von unkorrekter Hundehaltung erkannt werden.

Hundebissverletzungen werden als erheblich eingestuft, wenn sie eine ärztliche oder tierärztliche Konsultation erfordern und zwar unabhängig vom Schweregrad der Verletzung.

Der Codex

Das neue Zürcher Hundegesetz beauftragt das Veterinäramt, sich für die Prävention von Hundebissen zu engagieren. Dafür wurde der Brand «Codex» kreiert, unter dem vielseitiges Informationsmaterial sowie die spezielle Website www.codex-hund.ch angeboten werden.

Angebote für Kinder

Kurse

Kinder sind deutlich stärker gefährdet, von einem Hund gebissen zu werden als Erwachsene. Um Beiss- und andere Vorfälle zu reduzieren, wurde der Präventionskurs «Codex Kind & Hund» erarbeitet. Darin lernen schulpflichtige Kinder, wie sie sich korrekt verhalten, beispielsweise, wenn ein freilaufender Hund auf sie zu rennt. Oder, wann ein Hund gestreichelt werden darf – und wann eben nicht. Die elementaren Regeln werden dabei altersgerecht vermittelt. Das Gelernte können die Kinder sogleich am lebenden Objekt üben, denn speziell geschulte Hunde kommen in den Kindergarten oder die Schule. Durch das eingeübte und korrekte Verhalten erlangen die Kinder Sicherheit im Umgang mit Hunden, gewinnen Respekt vor ihnen, können aber gleichzeitig auch allfällige Ängste abbauen.

Kurzfilm über die Kurse «Codex Kind & Hund» im Kindergarten und in der Unterstufe Kurzfilm über die Kurse «Codex Kind & Hund» im Kindergarten und in der Unterstufe

Publikationen

Codex – Regeln für den Kindergarten

Codex – Regeln für die Unterstufe

Angebote für Erwachsene

Publikationen

Codex – Regeln für Hundehalter und Nichthundehalter

Kontakt

Veterinäramt

Adresse

Zollstrasse 20
8090 Zürich
Route anzeigen

Telefon

+41 43 259 41 41

Telefon


Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08.30 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

Öffnungszeiten Feiertage und Notfallkontakt

Für dieses Thema zuständig: