Ökologischer Leistungsnachweis – ÖLN

Um Direktzahlungen zu erhalten, müssen Sie den ökologischen Leistungsnachweis (ÖLN) auf dem gesamten Betrieb erfüllen. Das gilt auch für biologisch bewirtschaftete Betriebe.

Inhaltsverzeichnis

Anforderungen

Der ökologische Leistungsnachweis umfasst:

  Art. DZV
die Haltung der Nutztiere nach Tierschutzgesetz 12
eine ausgeglichene Düngerbilanz 13
einen angemessenen Anteil an Biodiversitätsförderflächen 14
die vorschriftsgemässe Bewirtschaftung von Objekten in Inventaren von nationaler Bedeutung 15
eine geregelte Fruchtfolge 16
einen geeigneten Bodenschutz 17
die gezielte Auswahl und Anwendung der Pflanzenschutzmittel 18
Vorgaben zu Saat- und Pflanzgut 19
Vorgaben zu Spezialkulturen 20
Vorgaben zu Pufferstreifen 21

Der Bewirtschafter oder die Bewirtschafterin ist verpflichtet,

  • regelmässige Aufzeichnungen über die Bewirtschaftung des Betriebs zu führen;
  • diese Aufzeichnungen mindestens sechs Jahre aufzubewahren.

Der Abtausch von Flächen ist nur unter Betrieben zugelassen, die den ÖLN erfüllen.
 

ÖLN-Gemeinschaften

Zwei oder mehrere Betriebe können sich zu einer ÖLN-Gemeinschaft zusammenschliessen, wenn Sie

  1. den ganzen ökologischen Leistungsnachweis gemeinsam erfüllen (Vertrags-Typus 1), oder
  2. einzelne Teile davon gemeinsam erfüllen (Vertrags-Typus 2–4)

Im zweiten Fall können sie folgende Elemente des ÖLN überbetrieblich erfüllen:
 

  Art. DZV Typus
eine ausgeglichene Düngerbilanz 13 2
einen angemessenen Anteil an Biodiversitätsförderflächen 14 3
eine geregelte Fruchtfolge 16 4
einen geeigneten Bodenschutz 17 4
die gezielte Auswahl und Anwendung der Pflanzenschutzmittel 18 4

Voraussetzungen

Die Abteilung Landwirtschaft bewilligt eine ÖLN-Gemeinschaft, wenn

  • die Fahrdistanz zwischen den Betriebszentren der beteiligten Betriebe höchstens 15 Kilometer beträgt;
  • die Zusammenarbeit in einem schriftlichen Vertrag geregelt ist;
  • eine gemeinsame Kontrollstelle bestimmt wurde;
  • es keine Vereinbarung mit anderen Betrieben zur überbetrieblichen Erfüllung des ÖLN gibt.

Bei Verstössen gegen den ÖLN werden allen Betrieben, die an der ÖLN-Gemeinschaft beteiligt sind, die Direktzahlungen gleichermassen gekürzt.

Verträge zur überbetrieblichen Erfüllung

Kontrolle

Bewirtschafter und Bewirtschafterinnen müssen nachweisen, dass sie den gesamten Betrieb nach den Anforderungen des ÖLN bewirtschaften. Dazu gehört die Kontrolle durch eine akkreditierte Kontrollstelle:

Weiterführende Informationen

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Kontakt

Amt für Landschaft und Natur – Abteilung Landwirtschaft, Direktzahlungen

Mehr erfahren

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route anzeigen

Telefon

+41 43 259 27 34


Brürozeiten

Montag bis Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr (Freitag bis 16.00 Uhr)

Für dieses Thema zuständig: