Unterstützung für Sportanlagen

Hohe Kletterwände in einer Kletterhalle mit einem Kletterer.

Das Sportamt unterstützt den Bau und die Erneuerung von Sportanlagen, die dem Jugend- und Breitensport dienen.

Inhaltsverzeichnis

Kriterien

Vereine, Verbände, Gemeinden und private Träger können finanzielle Beiträge aus dem kantonalen Sportfonds beantragen. Nicht unterstützt werden kommerziell betriebene Sportanlagen.

Vorteile:

  • Die Anlage steht dem Jugend-, Breiten- und Amateursport, insbesondere dem Vereins- und Verbandssport zur Verfügung.
  • Es handelt sich um ein Bauvorhaben (Neubau, Umbau, Erneuerung) im Kanton Zürich.
  • Das Bauvorhaben wird nicht ausschliesslich zur Erfüllung einer öffentlich-rechtlichen Verpflichtung realisiert.
  • Die Finanzierung und der langfristige Betrieb sind sichergestellt.
  • Die Normen des Bundesamts für Sport für Sportanlagen werden berücksichtigt. Abweichungen sind zu begründen.
  • Die Eigentums- bzw. Nutzungsverhältnisse sind für mindestens 10 Jahre gesichert.

Prozess 

Prozessbeschreibung für Gesuche für Sportanlagen
Prozess für Unterstützungsbeiträge aus dem Sportfonds.

Gesuchseingabe

Unterstützungsgesuche sind zwingend vor Baubeginn einzureichen. Sie können jederzeit eingereicht werden; für eine Beurteilung im laufenden Jahr jedoch bis Ende April.

Gesuchsbeurteilung

Die Richtlinien zur Unterstützung von Sportanlagen dienen zur Beurteilung der Unterstützungsgesuche und zur Festsetzung der Beitragshöhe:

  • Das Sportamt prüft die Unterstützungsgesuche für Sportanlagen, die im Katalog des kantonalen Sportanlagenkonzepts (KASAK) aufgeführt sind.
  • Der Zürcher Kantonalverband für Sport (ZKS) prüft alle anderen Unterstützungsgesuche für Sportanlagen.

Zusicherung Sportfondsbeitrag

Die definitiven Beiträge werden jeweils im Juli und im Dezember gesprochen. Die Gesuchsteller erhalten anschliessend ihr Beitragsschreiben mit der Zusicherung über den Sportfondsbeitrag.

Eingabe Schlussabrechnung  

Nach Abschluss der Bauarbeiten reicht der Gesuchsteller die rechtskräftige Bauabrechnung an die gesuchsbearbeitende Stelle (Sportamt oder ZKS) ein.
Diese Stelle prüft die Bauabrechnung.

Gemeinden

Bauabrechnung durch Gemeinderat/Stadtrat/Gemeindeversammlung abgenommen, evt. Bau­abrechnung des General- bzw. Total­unternehmers, Kontoauszug.

Vereine, Verbände und Dritte

Durch Vereinsvorstand/Stiftungsrat/Verwaltungsrat abgenommene und durch Bauverant­wortlichen und Präsidenten unterzeichnete Bauabrechnung, Revisorenprüfbericht, Kontoauszüge oder Bank­belastungen der Zahlungen, Originalrechnungen.
Bei Eigenleistungen: separate Liste mit Datum, geleisteten Stunden, Namen der Arbeitenden und Art der Arbeiten zum Ansatz von CHF 30/h, zweifach unterschrieben.

Auszahlung Sportfondsbeitrag

Zugesprochene Sportfondsbeiträge werden durch das Sportamt ausbezahlt. Bei einer Kostenunterschreitung gegenüber dem eingereichten Budget von mehr als 5 Prozent wird der Beitrag gekürzt.

Bemessung Beitragshöhe

Der Unterstützungsbeitrag wird aufgrund der anrechenbaren Investitionskosten festgesetzt. Für die Ermittlung des Beitrags kommt ein Beitragssatz zur Anwendung.

  • Bei KASAK-Anlagen entspricht der Beitragssatz max. 15 Prozent der anrechenbaren Investitionskosten.
  • Bei Anlagen von Gemeinden und Dritten, welche nicht im KASAK-Katalog aufgeführt sind, ist der Beitragssatz max. 10 Prozent.
  • Bei Anlagen von Sportvereinen oder -verbänden kommt ein Beitragssatz gemäss untenstehender Tabelle zur Anwendung.
Tabelle mit Sportfondsbeitrag an Sportanlagen von Sportvereinen und -verbänden in Prozent der anrechenbaren Investitionskosten
Unterstützungssatz für Sportanlagen von Sportvereinen und -verbänden

Auflagen

In Medienmitteilungen und Berichterstattungen zum Baubprojekt ist die Unterstützung aus dem kantonalen Sportfonds zu erwähnen.

Bei Neubauten ist das Logo des Sportfonds des Kantons Zürich sowie des Sportamts auf Dauer, gut sichtbar zu platzieren. Dazu stellt das Sportamt eine auf allen Oberflächen montierbare Plakette (rund, Druchmesser 10cm) zur Verfügung. In Absprache mit dem Sportamt ist die Umsetzung von individuellen Lösungen möglich.

Weiterführende Informationen

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Kontakt

Sportamt – Sportförderung

Adresse

Neumühlequai 8
8090 Zürich
Route anzeigen

Telefon

+41 43 259 52 85

Ihre Ansprechperson ist Katja Egli, erreichbar Dienstag bis Freitag.

Für dieses Thema zuständig: