0106

Entscheidinstanz
Direktion der Justiz und des Innern
Geschäftsnummer
JI-09 821
Entscheiddatum
26. Januar 2009
Rechtsgebiet
Zivilstandswesen
Stichworte
Unzulässigkeit der sog. Gefälligkeitsanerkennung
Verwendete Erlasse
Art. 260 Abs. 1 ZGB
Zusammenfassung (verfasst von der Staatskanzlei)
Weiss der Anerkennende, dass er nicht der natürliche Vater des Kindes ist, ist eine Anerkennung ausgeschlossen. Der Zivilstandsbeamte ist verpflichtet, die Beurkundung der Anerkennungserklärung abzulehnen.

Kontakt

Staatskanzlei – Rechtsdienst

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: