Notvorrat - sind Sie bereit?

Nicht nur eine Pandemie kann das Land lahmlegen. Ein Brand in einer Chemiefabrik oder ein grosser Stromausfall kann jederzeit eine Notlage auslösen. Was Sie für einen Notvorrat brauchen, wie Sie ohne Strom kochen und was in eine Hausapotheke gehört, erfahren Sie auf einer neuen Webseite des Kantons Zürich.

Eine Strommangellage oder eine dauerhafter Stromausfall ist in der Schweiz nicht auszuschliessen.

Vorausblickend und vorsorglich

Leere Regale in den Supermärkten, Einkaufswagen voll mit Toilettenpapier und Stapel von Minaralwasser bei den Eingängen - erinnern Sie sich noch an diese Szenen zu Beginn der Pandemie? Wenn Sie zuhause einen sinnvollen Notvorrat anlegen, sind Sie während einer Krise keinen Versorgungsengpässen ausgesetzt. Erfahren Sie auf der neuen Webseite des Kantons Zürich, was Sie zum Thema wissen müssen:

Einfach und nachhaltig

Das Anlegen eines Notvorrats ist ganz einfach und braucht gar nicht viel Zeit. Nehmen Sie beim Einkaufen jeweils einfach eine Packung mehr, als Sie für den täglichen Bedarf brauchen, und bauen Sie ihren Vorrat Stück für Stück auf. So können Sie auch von Sonderangeboten profitieren.

Integrieren Sie Ihren Vorrat in die tägliche Verpflegung, konsumieren Sie regelmässig davon und erneuern Sie den Vorrat wieder. So müssen Sie auch nichts wegwerfen. Beim Einkaufen hilft Ihnen diese Liste:

Lecker und abwechslungsreich

Kochen mit dem Notvorrat muss nicht langweilig und eintönig sein. Schauen Sie sich unsere Rezepte für eierlose Pancakes und Mandel-Couscous an. Auch wie Sie ohne Strom kochen, können Sie nachlesen.

Schützend und heilend

Zu einem richtigen Notvorrat gehören auch ausreichend Hygieneprodukte wie Masken und Desinfektionsmittel. Ausserdem sollten Sie eine Hausapotheke anlegen. Lernen Sie hier, was diese alles enthalten soll. 

Das Amt für Wirtschaft und Arbeit ist im Kanton Zürich zuständig für die wirtschaftliche Landesversorgung und die Information der Bevölkerung zum Thema Notvorrat. 

Kontakt

Amt für Wirtschaft und Arbeit – Wirtschaftliche Landesversorgung

Für dieses Thema zuständig: