Lebensmittelforschung unter einem Dach vereint

Auf dem Campus Reidbach in Wädenswil steht ein neues Laborgebäude für die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). Hier wird unter einem Dach die gesamte Wertschöpfungskette von Lebensmitteln erforscht. Baudirektor Martin Neukom, Bildungsdirektorin Silvia Steiner sowie ZHAW-Rektor Jean-Marc Piveteau und Heiner Treichler, CEO der Tuwag Immobilien AG, weihten das Gebäude heute ein.

Inhaltsverzeichnis

In den Themen Ernährung, Gesundheit, Gesellschaft und Umwelt gehört das Departement «Life Sciences und Facility Management» der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften zu den führenden Kompetenzzentren der Schweiz. Dies hat zu einem starken Wachstum der Studierenden- und Mitarbeitendenzahlen an den Wädenswiler Standorten Grüental und Reidbach geführt. Diese Entwicklung wird sich in den nächsten Jahren fortsetzen.

Das neue Laborgebäude «Elisabeth Weber-Hauser» bietet langfristig den benötigten Platz. Genutzt wird der Neubau vorwiegend vom Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation (ILGI). Dessen Mitarbeitende und Studierende sind nach dem Bezug nicht mehr auf diverse Gebäude verteilt, sondern neu unter einem Dach vereint. Künftig können hier Lebensmittel und Getränke umfassend vom Rohstoff über die Verarbeitung bis hin zum Qualitätsmanagement und dem Marketing betrachtet und bearbeitet werden. Es wird also nicht nur geforscht und gelehrt, sondern auch produziert, analysiert, degustiert und verpackt.

CO2-neutral heizen und kühlen

Die unterschiedlichen Nutzungen stellten hohe Ansprüche an den Bau, zum Beispiel im Bereich der Hygiene und der klimatischen Bedingungen. Es ist gelungen, ein nachhaltiges Gebäude zu realisieren, das sich auch in Zukunft flexibel an neue Gegebenheiten anpassen lässt. Die gesamte für das Heizen und Kühlen bezogene Energie wird CO2-neutral produziert. Das Laborgebäude ist an die Holzschnitzel-Fernwärmeanlage auf dem Areal angeschlossen. Ergänzt wird der Neubau durch Erholungsflächen rund um den Reidbachweiher. Der Campus ist zudem frei von Individualverkehr und über die sogenannte «Campusterrasse» entlang der SOB-Linie miteinander verbunden.

Eigentümerin und Investorin des Grundausbaus ist die Tuwag Immobilien AG mit Sitz in Wädenswil. Der Kanton Zürich hat die Räumlichkeiten für 20 Jahre gemietet. Für den Mieterausbau und die Ausstattung hatte der Kantonsrat 48,2 Millionen Franken bewilligt. Das neue Gebäude setzt ein weiteres Zeichen für einen starken Hochschul- und Wirtschaftsstandort Zürich – auch vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels.

Erfolgreiche Geschäftsfrau als Namensgeberin

Benannt ist das Gebäude nach Elisabeth Weber-Hauser. Sie hat als Geschäftsfrau im Bierbraugewerbe im 19. Jahrhundert unter schwierigen Umständen Ausserordentliches geleistet. Nach dem Tod ihres Mannes 1885 übernahm sie die Leitung der Brauerei in Wädenswil und etablierte sich als Geschäftsführerin.
 

Kontakt

Baudirektion - Medienstelle

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)