Verkehrssicherheit auf der Bergstrasse in Gossau wird erhöht

Die Bergstrasse in Gossau muss im 900 m langen Abschnitt zwischen der Laufenbachstrasse und dem Schulhaus Berg saniert werden. Die Instandsetzung der Kantonsstrasse soll dazu genutzt werden, die Sicherheit für den Velo- und Fussverkehr zu erhöhen. Der Regierungsrat hat dazu Ausgaben von rund 5 Millionen Franken bewilligt und das Projekt festgesetzt.

Inhaltsverzeichnis

Im betroffenen Abschnitt wird die Fahrbahn rund 30 cm verbreitert, damit bergaufwärts ein Velostreifen und im flachen Abschnitt beidseits ein Radstreifen markiert werden kann. Beim Schulhaus Chapf wird der Fussgängerstreifen mit einer Mittelinsel versehen und der Fussgängerübergang bei der Berghofstrasse wird um rund 20 m verschoben. Um die notwendigen Sichtweiten beim Fussgängerübergang bei der reformierten Kirche gewährleisten zu können, müssen die Stützmauern bei der Kirche zurückversetzt werden. Weiter wird auch die Bushaltestelle beim Oberstufenschulhaus so verschoben und umgestaltet, dass die Schülerinnen und Schüler die Bergstrasse sicher überqueren können. Um den Lärmschutz zu erhöhen, erhält die Bergstrasse im betroffenen Abschnitt einen lärmarmen Belag. Zudem werden die Strassenbeleuchtung und die Strassenentwässerung erneuert.

Die öffentliche Auflage des Bauprojekts erfolgte vom 17. August bis 16. September 2022. Innerhalb der Auflagefrist gab es eine Einsprache, die projektbezogene und enteignungsrechtliche Begehren enthielt. Mit der Einsprecherin konnte aber eine einvernehmliche Lösung gefunden werden.

Baubeginn im Juli 2023

Die Kosten für dieses Strassenprojekt betragen rund 5 Millionen Franken. Der Regierungsrat hat das Projekt festgesetzt und die entsprechende Ausgabe bewilligt. Sofern gegen die Festsetzung keine Rechtsmittel ergriffen werden, plant das Tiefbauamt, mit den Bauarbeiten im Juli 2023 zu beginnen. Die Bauzeit beträgt rund ein Jahr. Das Verkehrskonzept für die Bauzeit wird zurzeit erarbeitet und rechtzeitig mit einem Flugblatt kommuniziert.

Kontakt

Staatskanzlei - Kommunikationsabteilung des Regierungsrates

Adresse

Neumühlequai 10
Postfach
8090 Zürich
Route (Google)

Für diese Meldung zuständig: