Kanton unterstützt den Bau eines neuen Multiple-Sklerose-Zentrums

Die Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft (MS-Gesellschaft) schafft für ihre Patientinnen und Patienten beim Bahnhof Effretikon ein neues nationales Zentrum. Der Regierungsrat unterstützt dieses und sechs weitere Vorhaben mit einem Beitrag aus dem Gemeinnützigen Fonds.

Das heutige Zentrum der MS-Gesellschaft an der Josefstrasse in der Stadt Zürich genügt den vielschichtigen Bedürfnissen ihrer Patientinnen und Patienten nicht mehr. Die Gesellschaft benötigt mehr Platz, rollstuhlgängige Räumlichkeiten und einen Standort, der verkehrstechnisch besser erschlossen ist. Sie plant daher, ihr schweizerisches Zentrum in eine Liegenschaft beim Bahnhof Effretikon zu verlegen und dort einen mustergültigen Betrieb mit Beratungsgesprächen, Informationsanlässen, Veranstaltungen, Selbsthilfegruppen und Ausstellungen aufzubauen. In den gleichen Gebäudekomplex werden Praxen für Neurologie und Physiotherapie einziehen.

Der Regierungsrat unterstützt den Innenausbau des neuen MS-Zentrums mit einem Beitrag von 750’000 Franken. Der Umgang mit Multiple Sklerose verlangt Patientinnen und Patienten oft alles ab. Die MS-Gesellschaft will mit ihrem Projekt ein einzigartiges Kompetenzzentrum aufbauen und wird dabei auch von anderen Kantonen unterstützt.

Das neue MS-Zentrum ist eines von sieben Vorhaben aus den Bereichen Soziales, Gesundheit, Bildung und Kulturgeschichte, die der Regierungsrat mit insgesamt 897’000 Franken aus dem Gemeinnützigen Fonds unterstützt. Ein weiteres ist die neue Dauerausstellung zum Linthwerk, die mit 35’000 Franken unterstützt wird. Sie dokumentiert in einer frei zugänglichen Scheune die Geschichte und den Bau des Hochwasserschutzes zwischen Glarnerland und Zürichsee vor 200 Jahren, aber auch die Gegenwart und die Zukunft des Werks. Zudem erhält der Verein Zürcher Jugendradio einen Beitrag von 17’000 Franken für den Bau eines Radiostudios und die Bildung einer Redaktion. Er bietet jungen Menschen aus dem Zürcher Oberland und Umgebung die Möglichkeit, bei einem Jugendradio mitzuwirken und die Medienbranche kennenzulernen.
 

Kontakt

Staatskanzlei - Kommunikationsabteilung des Regierungsrates

Adresse

Neumühlequai 10
Postfach
8090 Zürich
Route (Google)