Polizei- und Justizzentrum Zürich: Schlüsselübergabe und etappenweise Betriebsaufnahme

Nach rund viereinhalb Jahren Bauzeit haben Martin Kull und Rebecca Kull, Inhaber der beauftragten Generalunternehmerin HRS Real Estate AG, heute Baudirektor Martin Neukom den Schlüssel für das PJZ übergeben. Der Kanton Zürich erhält damit ein zeitgemässes Kompetenzzentrum für die Bekämpfung der Kriminalität. Bis im Oktober 2022 werden nun Spezialausbauten fertiggestellt und technische Anlagen getestet. Daneben wird das Gebäude etappenweise bezogen und in Betrieb genommen.

Inhaltsverzeichnis

Schlüsselübergabe beim PJZ
Rebecca Kull, Inhaberin HRS Real Estate AG, übergibt Regierungsrat Martin Neukom, Baudirektor, den Schlüssel für das Polizei- und Justizzentrum Zürich (PJZ) Quelle: Baudirektion Kanton Zürich, Fot Bild «Schlüsselübergabe beim PJZ» herunterladen

Seit der Grundsteinlegung im Juni 2017 haben hunderte Arbeiterinnen und Arbeiter etwa 11’000 t Armierungsstahl und 76’000 m3 Beton verbaut. Im Innenausbau wurden ca. 3500 Fenster und 4000 Türen eingebaut und 45 000 m2 Teppich verlegt. Dank des engagierten Einsatzes der zahlreichen involvierten Unternehmen konnte der Bau nun planmässig beendet und das Gebäude dem Kanton übergeben werden. Heute übernimmt zudem die Kantonspolizei den Betrieb des PJZ. Die Abteilung «Betrieb PJZ» unter der Leitung von Michael Wirth ist zugleich die erste Organisationseinheit, die in das neue Gebäude einzieht. Die weiteren Organisationseinheiten beziehen im Verlauf des Jahres gestaffelt ihren neuen Arbeitsplatz im PJZ. Das Gefängnis Zürich West wird im April operativ. Zuletzt disloziert im Oktober 2022 die Einsatzzentrale der Kantonspolizei, womit das PJZ vollständig in Betrieb sein wird.

Intensiver Endspurt bis zum Vollbetrieb

Damit der Betrieb des PJZ erfolgreich anläuft, finden im Frühling umfangreiche betriebliche Tests statt. Dabei werden unter anderem die Abläufe und Prozesse im Zusammenspiel zwischen Gebäudebetrieb und Nutzern geprüft. Mit dem gestaffelten Bezug werden ICT-Installationen, Möblierung, Signaletik und Umzüge koordiniert und abgeschlossen. Zudem werden Spezialausbauten erstellt, beispielsweise im Bereich des Gefängnisses, der Leitstelle der Kriminalpolizei und der Einsatzzentrale.


Wegweisendes Kompetenzzentrum für die Bekämpfung der Kriminalität

Mit dem PJZ entsteht unter der Gesamtleitung von Hans-Rudolf Blöchlinger, Projektdelegierter des Regierungsrats, ein zeitgemässes Kompetenzzentrum für die Bekämpfung der Kriminalität, welches heutige und künftige Anforderungen von Polizei, Staatsanwaltschaft, Zwangsmassnahmengericht, Forensischem Institut und Justizvollzug erfüllt. Das PJZ bietet Platz für rund 2030 Mitarbeitende der in die Strafverfolgung involvierten Stellen. Zudem stehen mit dem Gefängnis Zürich West 241 Haftplätze für vorübergehende Festnahmen und für die Untersuchungshaft bereit.

Kontakt

Baudirektion – Medienstelle

Mehr erfahren

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)