Neuer Leitender Oberstaatsanwalt

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zürich wird künftig von Andreas Eckert geführt. Der Regierungsrat hat den 63-jährigen Juristen per 1. März 2022 zum neuen Leitenden Oberstaatsanwalt gewählt. Andreas Eckert folgt auf Beat Oppliger, der vom Stadtrat zum neuen Kommandanten der Stadtpolizei Zürich ernannt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Portrait Andreas Eckert
Portrait Andreas Eckert. Quelle: Direktion der Justiz und des Innern Bild «Portrait Andreas Eckert» herunterladen

Mit Andreas Eckert übernimmt ab März 2022 ein profunder Kenner der Zürcher Strafverfolgung die oberste Leitung der Zürcher Staatsanwaltschaft. Als Leitender Oberstaatsanwalt wird er für die Planung, Führung, Steuerung und Weiterentwicklung der Zürcher Erwachsenenstrafverfolgung zuständig sein.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaft und dem Erlangen des Doktortitels an der Universität Zürich sowie verschiedenen beruflichen Stationen arbeitete Andreas Eckert während acht Jahren als Bezirksanwalt/Staatsanwalt. Von 2005 bis 2011 war er als Leitender Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Zürich-Limmat tätig. Seit 2011 ist er als Oberstaatsanwalt unter anderem für die fünf Regionalen Staatsanwaltschaften im Kanton Zürich zuständig.

Andreas Eckert folgt auf Beat Oppliger, der seit 2014 Leitender Oberstaatsanwalt ist und sich um die Weiterentwicklung der Zürcher Strafverfolgung grosse Verdienste erworben hat.

Kontinuität sicherstellen

Mit der Wahl des langjährigen Oberstaatsanwalts Andreas Eckert als Nachfolger des scheidenden Amtsinhabers sorgt der Regierungsrat für Kontinuität an der Spitze der Zürcher Staatsanwaltschaft. Mit Blick auf die 2024 anstehende Pensionierung von Andreas Eckert hat der Regierungsrat gleichzeitig entschieden, dass die 48-jährige Oberstaatsanwältin Susanne Leu 2024 die Nachfolge von Andreas Eckert antreten wird.

Kontakt

Staatskanzlei – Kommunikationsabteilung des Regierungsrates

Mehr erfahren

Adresse

Neumühlequai 10
Postfach
8090 Zürich
Route (Google)