Werkbeiträge des Kantons Zürich im Bereich bildende Kunst

Die «Werkschau 2021» zeigt das Zürcher Kunstschaffen in einer bemerkenswerten inhaltlichen und künstlerischen Breite. Vom 30. September bis zum 10. Oktober stellen 30 Künstlerinnen und Künstler – davon ein Duo – im Alter von 25 bis 59 Jahren aktuelle Arbeiten im Museum Haus Konstruktiv aus. 12 der Nominierten prämiert der Kanton Zürich mit einem Werkbeitrag von je 24’000 Franken.

Inhaltsverzeichnis

Die Werkbeiträge Bildende Kunst, die der Kanton Zürich jährlich vergibt, sind ein bedeutendes und wirksames Fördermittel. Sie ermöglichen professionellen Künstlerinnen und Künstlern über eine gewisse Zeitspanne, ihrem Beruf nachzugehen und sich ihren Recherche- und Entwicklungsarbeiten zu widmen, ohne sich dabei zwischen künstlerischer Tätigkeit und existenzsicherndem Brotjob aufzureiben.

Im Frühjahr haben sich 252 Künstlerinnen und Künstler aus dem Kanton Zürich um einen Werkbeitrag beworben. In einem zweistufigen Prozess hat eine fünfköpfige Jury die eingegangenen Portfolios begutachtet und dabei namentlich die künstlerische Entwicklung der letzten drei Jahre bewertet. 30 Kunstschaffende und ein Künstlerduo hat sie schliesslich zur «Werkschau 2021» eingeladen. Deren Ausstellungsbeiträge bilden die Grundlage für die Vergabe der Auszeichnungen. Massgeblich für die Empfehlung der Jury ist die künstlerische Qualität und Originalität der ausgestellten Arbeiten.

Am Donnerstag, 30. September findet ein öffentlicher Eröffnungstag statt. Die Vergabefeier wurde aufgrund der aktuellen Covid-19-Schutzmassnahmen in geschlossenem Rahmen in Anwesenheit der für die Zürcher Kulturpolitik zuständigen Regierungspräsidentin Jacqueline Fehr abgehalten. Die «Werkschau» des Kantons Zürich ist vom 30. September bis zum 10. Oktober 2021 zu Gast im Museum Haus Konstruktiv.

Die Ausgezeichneten

Die Werkbeiträge 2021 gehen an folgende Zürcher Kunstschaffende:

  •  Josephine Baan, Zürich
  • Shamiran Istifan, Zürich
  • Gautam Kansara, Zürich
  • Roman Selim Khereddine, Zürich
  • David Knuckey, Zürich
  • Eleonora Meier, Zürich
  • Noha Mokhtar, Zürich
  • Philip Ortelli, Zürich
  • Karoline Schreiber, Zürich
  • Pascal Sidler, Zürich
  • Peter Tillessen, Zürich
  • Jiajia Zhang, Zürich

Die Jury

Die von der Fachstelle Kultur berufene Jury setzt sich zusammen aus den Mitgliedern der Fachgruppe Bildende Kunst der kantonalen Kulturförderungskommission Alexandra Blättler (Kunsthistorikerin und Sammlungskuratorin Kunstmuseum Luzern), Anders Guggisberg (Künstler) und Deborah Keller (Redaktorin Kunstbulletin und Kuratorin Kunsthalle Arbon) sowie den externen Fachpersonen Sabian Baumann (Künstler*) und Nadia Veronese (Kuratorin Kunstmuseum St.Gallen).

Eröffnungstag

  • Donnerstag, 30. September, 11-20 Uhr

Performances

  • Josephine Baan
    Amnesia Archive, 2021, ca. 25 Minuten
    Donnerstag, 30. September, 19 Uhr
  • Tobias Gutmann, Constellations, 2021
    Donnerstag, 30. September, 14-19 Uhr
    Sonntag, 3. Oktober, 14-16 Uhr
    Mittwoch, 6. Oktober, 18-20 Uhr
    Sonntag, 10. Oktober, 14-16 Uhr

Führungen durch die Ausstellung

  • Donnerstag, 30. September, 12 Uhr und 17 Uhr
    mit Alexandra Blättler (Jurymitglied) und Duscha Kistler (Kuratorin Werkschau)
  • Sonntag, 3. Oktober, 11.45 Uhr
    mit Simon Husslein und Duscha Kistler (Kuratierende Werkschau)
  • Mittwoch, 6. Oktober, 18.30 Uhr
    mit Alexandra Blättler und Anders Guggisberg (Jurymitglieder)
  • Sonntag, 10. Oktober, 11.45 Uhr
    mit Deborah Keller (Jurymitglied) und Duscha Kistler (Kuratorin Werkschau)

SonntagsAteliers

Gestalterische Workshops für Kinder von 5 bis 10 Jahren mit Ladina Gerber und Natascha Flumini (Kunstvermittlung Museum Haus Konstruktiv)

  • Sonntag, 3. Oktober, 11.15-13.15 Uhr
  • Sonntag, 10. Oktober, 11.15-13.15 Uhr

Anzahl Teilnehmende limitiert
Anmeldung erforderlich bei: info@hauskonstruktiv.ch

30. September bis 10. Oktober 2021

«Werkschau» zu Gast im Museum Haus Konstruktiv
Selnaustrasse 25
8001 Zürich
www.hauskonstruktiv.ch
Öffnungszeiten: Di / Do-So 11-17 Uhr, Mi 11-20 Uhr, Mo geschlossen
Der Eintritt ist frei.
 

Kontakt

Direktion der Justiz und des Innern – Medienstelle

Mehr erfahren

Adresse

Neumühlequai 10
Postfach
8090 Zürich
Route (Google Maps)

Für dieses Thema zuständig: