Kantonspolizei: Bruno Keller bleibt Kommandant bis August 2022

Der Regierungsrat hat die Anstellung des Kommandanten der Kantonspolizei Zürich verlängert: Bruno Keller bleibt über das Erreichen der ordentlichen Altersgrenze hinaus bis Ende August 2022 im Amt.

Mit Beschluss vom 10. Juli 2020 hat der Regierungsrat einen Sonderstab Covid-19 unter Leitung des Kommandanten der Kantonspolizei gebildet. In solchen Situationen sind Erfahrungen in der Bewältigung von anspruchsvollen Lagen entscheidend. Aufgrund seiner über 40-jährigen Dienstzeit, mehr als 25 Jahre davon als Polizeioffizier, verfügt Kommandant Bruno Keller über die entsprechenden Erfahrungen. Die befristete Verlängerung der Anstellung sorgt für die nötige Kontinuität.

Hinzu kommt, dass sich der Bau des Polizei- und Justizzentrums in einer entscheidenden Phase befindet. Der Bezug ist im Jahr 2022 geplant. Als langjähriges Mitglied der Projektsteuerung ist Bruno Keller mit allen Fragestellungen des komplexen Projekts vertraut. Seine Mitwirkung in dieser Schlüsselfunktion für die Kantonspolizei bleibt somit erhalten.
 

Kommandant Bruno Keller
Bruno Keller bleibt Kommandant bis August 2022 Bild «Kommandant Bruno Keller» herunterladen

Ansprechperson für Medien

Mario Fehr

Sicherheitsdirektor


+41 43 259 21 08

Mittwoch, 19. August 2020, von 15 bis 15.30 Uhr.

Für dieses Thema zuständig: