Sichere Veloverbindung zwischen Benken und Marthalen

Die Marthalerstrasse auf dem Gemeindegebiet von Benken soll ausserorts durch einen durchgängigen Rad-/Gehweg ergänzt werden. Der Regierungsrat hat dafür 3,35 Millionen Franken gesprochen und das Projekt festgesetzt.

Die Marthalerstrasse verbindet Benken und Marthalen und wird auch als Schulwegverbindung genutzt. Zwischen dem Ortsausgang Benken und der Gemeindegrenze zu Marthalen fehlt bislang eine durchgängige Rad-/Fussweg-Verbindung. Um die Verkehrssicherheit und die Schulwegsicherung zu verbessern, soll nun eine solche erstellt werden. Zusätzlich werden die Ein- und Ausfahrten beim Autobahnanschluss A4 angepasst und punktuell eine Beleuchtung angebracht. Auf Höhe der Sürchstrasse wird eine Strassenquerung für Velofahrer erstellt.

Die öffentliche Auflage des Bauprojekts erfolgte gemäss Strassengesetz vom 16. Dezember 2019 bis 17. Januar 2020. Innerhalb der Auflagefrist wurden drei Einsprachen eingereicht, die projektbezogene und teilweise enteignungsrechtliche Begehren enthielten. Mit den Einsprechenden konnte im Rahmen der Einigungsverhandlungen eine einvernehmliche Lösung gefunden werden. Der Regierungsrat hat das Projekt festgesetzt und die Kosten in Höhe von 3,35 Millionen bewilligt. Das kantonale Tiefbauamt plant, im nächsten Frühsommer mit den Bauarbeiten zu beginnen. Sie dauern ungefähr ein Jahr.

Kontakt

Staatskanzlei – Kommunikationsabteilung des Regierungsrates

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: