Gefängnis Affoltern a. A.

Teaser Gefängnis Affoltern a.A.

Die Vollzugseinrichtung Affoltern am Albis vollzieht Freiheitsstrafen mit einem modernen, auf Wiedereingliederung ausgerichteten Konzept. Teil des Konzepts ist die stufengerechte Schulbildung.

Inhaltsverzeichnis

Über uns

Das Gefängnis Affoltern beherbergt (als ehemaliges Untersuchungsgefängnis) bereits seit Anfang 2001 ausschliesslich Insassen, welche sich im Strafvollzug befinden und eine Reststrafe von nicht mehr als 18 Monaten zu verbüssen haben.

Dies ermöglicht im Hinblick auf die bevorstehende Entlassung der Insassen eine Betreuung, welche gezielt auf die einzelne verurteilte Person ausgerichtet werden kann, was in den Betrieben der Untersuchungsgefängnisse Zürich auf Grund ihrer heterogenen Insassenpopulation (Durchmischung der verschiedenen Haftarten) weniger gut möglich ist.

Neben dem Konzept des Gruppenvollzugs, welches auf eine verstärkte Eigenverantwortung der Insassen abzielt, wird in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Arbeiterhilfswerk seit 2007 eine stufengerechte Schulbildung angeboten (Projekt «Bildung im Strafvollzug»). Für sprachlich oder kognitiv schwächere Insassen wird eine Förderung im handwerklichen Bereich angestrebt.

Der Insasse soll mit all diesen Massnahmen für seinen Wiedereintritt in die Gesellschaft möglichst gute Startbedingungen erhalten, was letztendlich ganz direkt dem obersten Ziel des Strafvollzugs dient, nämlich der Rückfallprävention.

Vorteile:

  • Kapazität: 65 Plätze
  • Mitarbeitende: 20,5 Stellen

Besuch

  1. Vor dem Besuch

    Damit Sie eine inhaftierte Person besuchen dürfen...

    Vorteile:

    • brauchen Sie eine Bewilligung.
    • müssen Sie sich telefonisch anmelden.

    Besuchszeiten

    Montag, Dienstag, Donnerstag:
    8.15 bis 10.45 Uhr
    13.30 bis 16.00 Uhr

  2. Bewilligung einholen

    Damit Sie eine inhaftierte Person besuchen dürfen, brauchen Sie eine schriftliche Bewilligung.

    Für die Besuchsbewilligung füllen Sie bitte folgendes Formular aus und senden es an die Gefängnisleitung Affoltern am Albis, Gefängnis Affoltern, Besuchswesen, Im Grund 15, 8910 Affoltern a. A.:

  3. Bewilligung abwarten

    Vorteile:

    • Wir prüfen Ihren Antrag, sobald er bei uns eingegangen ist.
    • Im Falle einer Gutheissung erhalten Sie innert 5 Arbeitstagen Ihre Besuchsbewilligung per Post an die von Ihnen vermerkte Adresse zugestellt.
  4. Telefonische Anmeldung

    Nachdem Sie die schriftliche Bewilligung von der Gefängnisleitung erhalten haben, ist eine telefonische Voranmeldung zwingend erforderlich: +41 43 258 13 13

     

  5. Am Besuchstag mitbringen

    Vorteile:

    • Ausweis oder Identitäskarte
    • Besuchsbewilligung

Auszug Besuchsregeln

Der Besuch von inhaftierten Personen ist genau geregelt. Hier finden Sie einen Auszug aus den Besuchsregeln der Abteilung Strafvollzug:

  • Die inhaftierte Person darf in der Regel einen Besuch pro Woche empfangen.
  • Die Besuchsdauer beträgt eine Stunde. Nicht bezogene Besuchsstunden verfallen. 
  • Die Zahl der Besuchspersonen pro Besuch wird von der Gefängnisleitung festgelegt. Es dürfen nicht mehr als drei Personen gleichzeitig zu Besuch kommen. 
  • Nicht bewilligte Gegenstände sowie Mäntel und Jacken dürfen nicht in den Besuchsraum mitgenommen werden. Kopfbedeckungen, die aus religiösen Gründen getragen werden, sind nach erfolgter Kontrolle erlaubt. 
  • Die Besucherinnen und Besucher müssen sich ausweisen. Auch für Kleinkinder ab drei Jahren muss ein Ausweis vorgelegt werden.

Die vollständige Besuchsregelung können Sie hier nachlesen:

Betreuung & Behandlung   

In der Vollzugseinrichtung stehen folgende Dienste zur Verfügung:

  • Gesundheitsdienst (Montag bis Freitag oder bei Bedarf)
  • Psychiatrischer Dienst (bei Bedarf)
  • Sozialdienst (Montag bis Freitag)
  • Seelsorge durch die Landeskirche und andere Religionen

Die Fachpersonen der Vollzugseinrichtung sorgen rund um die Uhr für eine wertschätzende und angemessene Betreuung der inhaftierten Personen. Gleichzeitig sind sie für die Sicherheit und einen geordneten Betrieb zuständig.

Aus- & Weiterbildung

Die Vollzugseinrichtung Affoltern am Albis ermöglicht den inhaftierten Personen den Besuch einer schulischen Basisbildung (Bildung im Strafvollzug). Die Basisbildung ermöglicht den Inhaftierten, schulische Lücken - insbesondere beim Lesen, Schreiben und Rechnen - zu schliessen, die Allgemeinbildung zu erweitern und den Umgang mit Hilfsmitteln wie Computern zu erlernen. Generell werden Fach-, Selbst- und Sozialkompetenzen gefördert.

Die Verbesserung der Chancen bei der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt und in die Gesellschaft ist das wichtigste Ziel der Basisbildung.

Arbeit

Die inhaftierten Personen sind zur Arbeit verpflichtet. Die Vollzugseinrichtung Affoltern am Albis führt Aufträge für Dritte aus. Folgende Tätigkeiten werden angeboten:

  • Montagearbeiten
  • Verpackungsarbeiten
  • Bestücken, Zusammenstellen und Sortieren
  • Mailings verpacken
  • Kartonagearbeiten
  • Schrumpfen
  • Lebensmittelverarbeitung

Omar Simioni

Leiter Arbeitsbetriebe

omar.simioni@ji.zh.ch
+41 43 258 13 10
Im Grund 15, 8910 Affoltern am Albis

Daniel Aregger

Gefängnisleitung a.i.

Weiterführende Informationen

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Kontakt

Gefängnis Affoltern a. A. Mehr erfahren

Adresse

Postfach 179
Im Grund 15
8910 Affoltern a. A.
Route anzeigen

Telefon