Tag des Standorts

Blick auf die Stadt Zürich mit dem Prime Tower im Vordergrund und dem Zürichsee im Hintergrund

Am «Tag des Standorts» werden relevante Standortentwicklungsthemen mit massgebenden Zürcher Akteuren und dem Zürcher Regierungsrat diskutiert. Ziel der Veranstaltung ist es, den Dialog zu fördern, Visionen und Aktionen für Zürich zu erarbeiten und gemeinsam Impulse zum Nutzen aller zu setzen.

Was ist der Tag des Standorts?

Der Tag des Standorts richtet sich an ausgewählte Zürcher Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Gemeinsam mit dem Regierungsrat wollen wir Visionen für Zürich erarbeiten, Massnahmen definieren und Impulse zum Nutzen aller setzen.

Mit dem Tag des Standorts schaffen wir eine Plattform im Zürcher Kontext, welche:

  • die Standortentwicklung durch den interaktiven Charakter der Veranstaltung in ihrer Vielfalt erlebbar macht,
  • massgebende Zürcher Akteure zu standortrelevanten Themen und Trends zusammenbringt,
  • die Diskussionen über die Community-Grenzen hinaus aktiv fördert,
  • den Dialog mit dem Zürcher Regierungsrat und der Verwaltung stärkt,
  • die Entwicklung der Zürcher Wirtschaft und Regionen aufzeigt und diskutiert,
  • die Stärken des Kantons Zürich sichtbar machen,
  • Themen anschliessend weiter vertieft und zum Fliegen bringt.

Ein wirkungsvolles, nachhaltiges Format

Am 31. Januar 2024 fand der erste «Tag des Standorts» statt. In Workshops konnten die Teilnehmenden aktiv an der Gestaltung der Visionen für unseren Kanton mitwirken, konkrete Massnahmen definieren und gemeinsame Impulse setzen. Die erarbeiteten Massnahmen aus den Diskussionen werden in spezifischen Arbeitsgruppen weiterverfolgt, um sicherzustellen, dass die Ideen in die Tat umgesetzt werden. 

Die Grundlage für die Diskussion lieferte die Publikation «Die Standortattraktivität des Kantons Zürich im Vergleich».

Die Standortattraktivität des Kantons Zürich im Vergleich

Die Standortattraktivität des Kantons Zürich im Vergleich
Die Standortattraktivität des Kantons Zürich im Vergleich

Warum braucht es den Tag des Standorts?

In unserer Gesellschaft findet der Austausch meist innerhalb eigener Gemeinschaften statt. Diese bieten zwar engen Kontakt innerhalb ihrer Grenzen, doch der Austausch mit anderen Gruppen bleibt oft auf der Strecke. Die Relevanz von kantonalen, nationalen, europäischen und globalen Entwicklungen wird nicht ausreichend im lokalen Kontext thematisiert. Impulse zur Entwicklung des Standorts entstehen oft isoliert und durch einzelne Akteure. Das enorme Potenzial, das durch das Bündeln dieser Kräfte entstehen könnte, bleibt weitestgehend ungenutzt. Statt konkretem Handeln steht oftmals nur die Theorie im Raum: Viele sagen «man sollte», doch wenige verkünden «wir tun». Genau hier setzt der Tag des Standorts an. Er soll Brücken zwischen den verschiedenen Gemeinschaften bauen und einen gemeinsamen Dialog für die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Zürich fördern.

Unterstützerinnen und Unterstützer

Soundingboard

  • Abraham Bernstein, Universität Zürich, Digital Society Initiative
  • Nathalie Lüthi, Zürich Tourismus
  • Jasmina Ritz, Schweizerische Vereinigung für Standortmanagement SVSM
  • Michael Schönenberger, Zurich Impulse Forum
  • Andreas Schürer, Forum Zürich
  • Raphaël Tschanz, Zürcher Handelskammer
  • Sonja Wollkopf Walt, Greater Zurich Area

Unterstützungsorganisationen

Organisationen, die den Tag des Standorts unterstützen

Wissenspartner

Wissenspartner des "Tag des Standorts"

Kontakt

Amt für Wirtschaft - Standortförderung

Adresse

Walchestrasse 19
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 49 92


Montag bis Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

E-Mail

standort@vd.zh.ch

Für dieses Thema zuständig: