Freiwillig beim Zivilschutz melden

  1. Wer sich freiwillig melden kann

    • Schweizerinnen mit Beginn des Jahres, in dem sie 20 Jahre alt werden
    • in der Schweiz niedergelassene Ausländer und Ausländerinnen mit Beginn des Jahres, in dem Sie 20 Jahre alt werden
    • Männer, die aus der Schutzdienstpflicht entlassen sind
    • Wehrpflichtige, die nicht mehr militrädienstpflichtig oder zivildienstpflichtig sind
    • Männer, die aus der Wehr- oder Zivildienstpflicht entlassen sind

    Eingebürgerte über 30

    Eingebürgerte Männer, die sich erst nach dem 30. Altersjahr einbürgern lassen, unterstehen ebenfalls bis zum 37. Altersjahr der Wehrpflicht und haben entsprechend Wehrpflichtersatz zu zahlen. Eingebürgerte über 30 Jahre werden nicht mehr automatisch zur Rekrutierung aufgeboten, können jedoch auf Gesuch hin zur Rekrutierung aufgeboten werden. 

  2. Unterlagen zusammenstellen

    Für Ihr Gesuch benötigen wir von Ihnen folgende Angaben und Unterlagen: 

    Vorteile:

    • Name und Vorname
    • vollständige Adresse
    • Kontaktdaten
    • Sozialversicherungsnummer
    • Lebenslauf
    • Motivationsschreiben
  3. Gesuch einreichen

    Senden Sie des gesammelten Unterlagen an die untenstehende Adresse. 

    Amt für Militär und Zivilschutz

    Abteilung Zivilschutz

    Adresse

    Personalkontrollstelle
    Niederfeldstrasse 3
    8450 Andelfingen
    Route anzeigen

  4. Wie es weiter geht

    Die Personalkontrollstelle prüft Ihr eingereichtes Gesuch. Das Gesuch wird bewilligt, wenn seitens einer Zivilschutzorganisation ein Bedarf besteht und die Kapazitäten für die Grundausbildung vorhanden sind. Ist dies der Fall, werden Sie als stellungspflichtig erklärt.

    Prüfung der Schutzdienstauglichkeit

    Schweizerinnen sowie Ausländerinnen und Ausländer müssen ihre Schutzdiensttauglichkeit auf einem Rekurtierungszentrum abklären lassen. Ehemalige Zivilschutzdienst-, Militärdienst- oder Zivildienstpflichtige werden nur zu einem medizinischen Untersuchungs- und Beurteilungstag aufgeboten. 

    Grundausbildung

    Nach erfolgreich absolvierter Rekrutierung werden Sie in den nächstmöglichen Grund- und Fachkurs der gewünschten Zivilschutzgrundfunktion eingeteilt und absolvieren dann mit den übrigen Schutzdienstpflichtigen die Grundausbildung von Total 13 Tagen im Ausbildungszentrum in Andelfingen. 

    Rechte, Pflichten & Dauer

    Sie haben grundsätzlich die gleichen Rechte und Pflichten wie die übrigen Zivilschutzdienstleistenden. Auf Gesuch hin werden Sie wieder aus dem Zivilschutz entlassen, jedoch spätestens wenn Sie das 65. Altersjahr vollendet haben. In der Regel müssen Sie mindestens drei Jahre Zivilschutzdienst leisten. 

    Sie werden nach den gleichen Richtlinien wie die übrigen Zivilschutzangehörigen aus der Dienstpflicht entlassen. Nach aktuellem Bundesgesetz über den Bevölkerungsschutz und den Zivilschutz (BZG) werden Sie am Ende des Jahres, in dem Sie 40 Jahre alt werden, entlassen. Ab dem 1. Januar 2021 tritt das neue BZG in Kraft. Die Dienstpflicht endet dann spätestens mit 36 Jahren für Soldaten und Unteroffiziere. Dadurch reduziert sich die offizielle Dienstdauer erheblich. Es wird erwartet, dass Sie anschliessend freiwillig über dieses Alter hinaus Dienst leisten. 

Kontakt

Amt für Militär und Zivilschutz – Abteilung Zivilschutz

Mehr erfahren

Adresse

Niederfeldstrasse 3
8450 Andelfingen
Route anzeigen

Lageplan Amt für Militär und Zivilschutz