Sicher im Umgang mit Smartphones

Smartphones ermöglichen einen einfachen Zugang zum Internet und zu Social Media. So sind auch verbotene Inhalte ohne grosse Schranken leicht online auffindbar und untereinander austauschbar. Die Gefahr, dabei selbst eine Straftat zu begehen, ist gross, doch viele sind sich dessen nicht bewusst. Ein neues Merkblatt der Kantonspolizei Zürich gibt hier Hinweise.

Nebst Pornografie, Gewaltdarstellungen und Ehrverletzungen finden auch Drohungen und Nötigungen vermehrt online statt. Vor allem Jugendliche sind sich der Tragweite ihres Handelns im digitalen Raum kaum bewusst.

Die Kantonspolizei Zürich unternimmt viel im Bereich der Prävention durch Information und Aufklärung an den Schulen auf dem ganzen Kantonsgebiet. Zur Unterstützung dieser Aktivitäten ist ein Merkblatt für den sicheren Umgang mit Smartphones geschaffen worden. Die Hinweise sollen Jugendliche vor Fehlverhalten schützen und für die Lehrerschaft und Eltern als Hilfsmittel bei Gesprächen mit Kindern und Jugendlichen dienen.

Das Merkblatt ist online verfügbar und kann ausgedruckt werden. Es ist in Absprache mit der Oberjugendanwaltschaft entstanden und wird unter anderem von den Kinder- und Jugendinstruktoren der Kantonspolizei im Rahmen der Kriminalpräventionslektionen an Schülerinnen und Schüler der 4. Primarklasse und der 1. Oberstufe verteilt. Im vergangenen Jahr hielten die Instruktoren über 1700 derartige Lektionen. Die Mitarbeitenden der Jugendintervention führten zudem über 100 sogenannte Klasseninterventionen und rund 300 Referate an Schulen, bei Partnerorganisationen sowie an Elternabenden durch, bei denen oft auch der Umgang mit Smartphones Thema war.

Kontakt

Kantonspolizei Zürich Mehr erfahren

Adresse

Kasernenstrasse 29
8004 Zürich
Route anzeigen


Postanschrift

Postfach
8021 Zürich

Medienkontakt Medienkontakt ein oder ausblenden anzeigen

Für dieses Thema zuständig: