Präventionsbemühungen verstärken

Die Polizei geniesst das Vertrauen der Bevölkerung; die bekannte ETH-Studie bestätigt dies Jahr für Jahr. Für uns ist dies nicht nur ein Kompliment, sondern zugleich eine Verpflichtung. Das Vertrauen der Bevölkerung ist gekoppelt an die Erwartung, die Polizei solle für vollumfängliche Sicherheit sorgen.

Inhaltsverzeichnis

Kommt es zu einer Gewalttat, folgt sogleich die Frage, ob denn diese nicht zu verhindern gewesen wäre. Um solche Gefahren abzuwenden, besteht die grosse Kunst darin, die richtigen Hinweise zu sammeln, diese richtig zu interpretieren und die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen. Dazu müssen wir eine offene Einstellung gegenüber allen Menschen und Meinungen haben und breitvernetzt arbeiten.

Etwas bewirken – darum geht es! Seit dem Jahr 2014 arbeiten wir erfolgreich nach dem Konzept «Prävention PLUS» – vorausschauen und Einfluss nehmen. Motor dieses Vehikels ist die im gleichen Jahr geschaffene Präventionsabteilung, die nicht mehr wegzudenken ist.

Es ist nur folgerichtig, wenn inskünftig diese Abteilung auch in der Geschäftsleitung vertreten ist. Gleichzeitig sollen das Bedrohungsmanagement gestärkt und das Thema «Radikalisierung» neu als Schwerpunkt aufgenommen werden. Damit wird 2018 eine weitere Etappe in unseren Präventionsanstrengungen eingeläutet.

Kommandant Thomas Würgler

Kontakt

Kantonspolizei Zürich Mehr erfahren

Adresse

Kasernenstrasse 29
8004 Zürich
Route anzeigen


Postanschrift

Postfach
8021 Zürich

Für dieses Thema zuständig: