Neue Publikation zum Bedrohungsmanagement

Im Herbst 2016 fand in Zürich eine Tagung zum Thema Bedrohungsmanagement statt, bei der die Kantonspolizei Zürich zu den Mitorganisatoren zählte. Nun ist die Publikation zur Tagung veröffentlicht worden. Sie kann beim Schulthess Verlag bezogen werden.

Inhaltsverzeichnis

Im Vorfeld von Gewalttaten in partnerschaftlichen oder familiären Beziehungen, an Arbeitsplätzen oder gegen Mitglieder von Behörden und Institutionen künden immer wieder Warnsignale eine mögliche Tatausführung an. Für die Kriminalprävention ist es von entscheidender Bedeutung, diese Anzeichen richtig einzuschätzen und die richtigen Massnahmen einzuleiten.

Das sogenannte Bedrohungsmanagement kümmert sich aus wissenschaftlicher und praktischer Sicht um eine Minimierung der Risiken. Der Kanton Zürich nimmt mit seinem Kantonalen Bedrohungsmanagement eine Pionierrolle in der Verhinderung von Gewalttaten durch ein vernetztes Agieren von Privaten und verschiedenen Behörden ein. Aus diesem Grund führten Zürcher Kantonspolizei, Oberstaatsanwaltschaft, Universität und Psychiatrische Universitätsklinik im November 2016 eine Fachtagung durch.

Zur Fachtagung ist nun die Begleitpublikation erschienen. Auf 148 Seiten schildern sechs Beiträge verschiedene Aspekte des Bedrohungsmanagements. Die Publikation ist in Kooperation mit dem Europa Institut an der Universität Zürich entstanden und kann beim Schulthess Verlag erworben werden.

Kontakt

Kantonspolizei Zürich Mehr erfahren

Adresse

Kasernenstrasse 29
8004 Zürich
Route anzeigen


Postanschrift

Postfach
8021 Zürich

Für dieses Thema zuständig: