Covid-Auffrischimpfungen im Herbst 2022: Kanton Zürich startet am 10. Oktober

Basierend auf der aktualisierten Empfehlung der Bundesbehörden bietet der Kanton Zürich ab 10. Oktober 2022 Auffrischimpfungen gegen COVID-19 an, wobei in erster Linie der angepasste Impfstoff von Moderna zum Einsatz kommt. Die Anmeldung ist ab Samstag, 8. Oktober 2022, 9 Uhr, über das kantonale Impftool VacMe möglich. Der Zürcher Bevölkerung steht mit vier kantonalen Impfzentren, rund 70 Apotheken und zahlreichen Hausarztpraxen erneut ein breites Impfangebot zur Verfügung.

Inhaltsverzeichnis

Die Eidgenössische Kommission für Impffragen (EKIF) und das Bundesamt für Gesundheit (BAG) empfehlen ab Montag, 10. Oktober 2022, Personen ab 16 Jahren eine Auffrischimpfung. Gemäss Empfehlungen des BAG sowie der EKIF sollen ab diesem Datum neu auch bivalente Impfstoffe eingesetzt werden, die an eine der Omikron-Virus-Varianten angepasst sind. Daher kommt ab Montag an allen Impforten primär der in der Schweiz zugelassene bivalente Impfstoff des Herstellers Moderna (Spikevax) zum Einsatz. Der proteinbasierte Impfstoff von Novavax (Nuvaxovid), der für die Auffrischimpfung ebenso empfohlen ist, wird aufgrund der beschränkten Verfügbarkeit ausschliesslich in den vier kantonalen Impfzentren angeboten.

Die aktuelle Auffrischimpfung wird je nach Personengruppe unterschiedlich stark empfohlen:

  • Stark: Besonders gefährdete Personen (BGP)
  • Mittel: Gesundheitspersonal, Betreuungspersonen von BGP
  • Gering: Alle weiteren Personen (16-64 Jahre)

Weiterführende Informationen zur Impfempfehlung werden auf der Website des BAG zur Verfügung gestellt. Bei Unklarheiten im Zusammenhang mit der Impfempfehlung steht der Bevölkerung zudem die kantonale Impfhotline 0848 33 66 11 zur Verfügung.

Die Auffrischimpfung soll frühestens vier Monate nach der letzten Impfung bzw. vier Monate nach Genesung von einer COVID-19-Erkrankung erfolgen. Sie kann unabhängig davon, mit welchen Impfstoffen die Grundimmunisierung erfolgte, durchgeführt werden. Für die genannten Personengruppen ist die Auffrischimpfung ab 10. Oktober 2022 kostenfrei.

Ab Samstag, 8. Oktober 2022, 9 Uhr, können Personen ab 16 Jahren Impftermine für die neue Auffrischimpfung ab Montag, 10. Oktober 2022, über das kantonale Impftool VacMe sowie über die Impfhotline 0848 33 66 11 (Montag bis Sonntag, jeweils von 8.00 bis 20.00 Uhr) buchen. Mit den vier kantonalen Impfzentren am Hirschengraben in der Stadt Zürich (EBPI), in Zürich Oerlikon, Winterthur und Uster, rund 70 Apotheken sowie zahlreichen Hausarztpraxen steht der Zürcher Bevölkerung ein breites Impfangebot zur Verfügung. Bewohnende sowie das Personal von Alters- und Pflegeheimen und sozialmedizinischen Institutionen werden vor Ort geimpft.

Um lange Wartezeiten zu vermeiden sowie einen sicheren und effizienten Ablauf zu gewährleisten, werden momentan keine Walk-In-Impfungen angeboten. Eine Anmeldung über VacMe ist erforderlich.

Grippe-Impfung

Aufgrund der Covid-bedingten Schutzmassnahmen ist die Bevölkerung in den Jahren 2020 und 2021 weniger mit Grippeviren in Kontakt gekommen als in den Jahren zuvor, weshalb in diesem Herbst und vor allem im Winter aufgrund der geringeren Immunität in der Bevölkerung eine stärkere Grippewelle möglich ist. Das Amt für Gesundheit (AFG) empfiehlt deshalb im Einklang mit den Empfehlungen der EKIF und des BAG, sich auch gegen die Grippe impfen zu lassen. Die Grippe-Impfung wird in Arztpraxen und Apotheken angeboten. Sie kann am gleichen Tag wie die COVID-Impfung erfolgen.

Dr. med. Christiane Meier, Kantonsärztin Kanton Zürich: «Mit den Impfungen schützen wir uns vor schweren Verläufen. Gegenseitig schützen wir uns mit dem Einhalten der allgemeinen Schutz- und Hygienemassnahmen wie Händewaschen, Lüften und bei Bedarf dem Tragen einer Maske. Diese freiwilligen Massnahmen entlasten das Gesundheitssystem.»

Kontakt

Gesundheitsdirektion – Kommunikationsabteilung

Mehr erfahren

Adresse

Stampfenbachstrasse 30
Postfach
8090 Zürich
Route (Google)

Für diese Meldung zuständig: