«Zürich-Kompetenz»: Erster Weiterbildungsdurchgang für Imame und muslimische Betreuungspersonen erfolgreich abgeschlossen

Der Kanton Zürich führt in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Zentrum für Islam und Gesellschaft der Universität Freiburg (SZIG) und der Vereinigung der Islamischen Organisationen in Zürich (VIOZ) erstmals eine Weiterbildung für Imame und muslimische Betreuungspersonen durch. Der erste Weiterbildungsdurchgang endete Mitte September mit der Zertifizierung der 19 Teilnehmenden. Im Frühjahr 2023 ist ein zweiter Durchgang geplant.

Inhaltsverzeichnis

Die Absolventinnen und Absolventen anlässlich der Zertifikatsverleihungsfeier der Weiterbildung «Zürich-Kompetenz»
Die Absolventinnen und Absolventen anlässlich der Zertifikatsverleihungsfeier der Weiterbildung «Zürich-Kompetenz». Quelle: Direktion der Justiz und des Innern Bild «Die Absolventinnen und Absolventen anlässlich der Zertifikatsverleihungsfeier der Weiterbildung «Zürich-Kompetenz»» herunterladen

Religiöse Betreuungspersonen sind wichtige Schlüsselpersonen, auch für die rund 100'000 Musliminnen und Muslime im Kanton Zürich. Im Kanton Zürich fand dieses Jahr erstmals eine Weiterbildung für Imame und andere religiöse Betreuungspersonen statt. Alle 19 Teilnehmende schlossen die Weiterbildung erfolgreich ab, davon 14 Männer und 5 Frauen. Sie alle haben in ihren jeweiligen Gemeinschaften zentrale Rollen inne, sei es als Imam, Religionslehrpersonen, in der Jugendarbeit oder als Beratungsperson.

Lehrgang mit breitem Nutzen

Der 8-tägige Lehrgang soll die Teilnehmenden bestmöglich für ihre herausfordernden Tätigkeiten ausrüsten. Er vermittelt Kompetenzen in den Themenfeldern Schweiz und Kanton Zürich: Verhältnis von Religion, Säkularität und Öffentlichkeit, Pädagogik, Kommunikation und Arbeit mit verschiedenen Zielgruppen sowie theologische Reflexionen in Bezug auf aktuelle Herausforderungen. Ziel ist einerseits, die vorhandenen Kompetenzen der Teilnehmenden zu stärken. Andererseits profitieren auch die Zürcher Gemeinden und Institutionen, denen künftig Ansprechpersonen in Fragen der Integration, der Jugendarbeit, der Religionspädagogik oder der Sicherheit zur Verfügung stehen.

Im Rahmen der Weiterbildung besuchten die Teilnehmenden im Rahmen von Kurz-Hospitationen diverse Institutionen wie beispielsweise die Katholische und die Reformierte Kirche Kanton Zürich, das Zürcher Institut für interreligiösen Dialog ZIID oder die Offene Jugendarbeit Zürich.

Daneben haben die Teilnehmenden eigenständige Transferprojekte durchgeführt, die über das Projekt «Zürich-Kompetenz» hinaus zur Kompetenzstärkung der muslimischen Betreuungspersonen im Kanton Zürich beitragen. Themen dieser Transferprojekte waren beispielsweise der Aufbau von Netzwerken, die Planung eines Informationsabends mit einer Fachstelle, die Organisation von Moscheeführungen für Schulklassen oder die Einladung zum Fastenbrechen mit Vorstellung des Vereinsangebots.

Mehr zum Thema

«Zürich-Kompetenz» ist ein gemeinsames Projekt der Direktion der Justiz und des Innern des Kantons Zürich, des Schweizerischen Zentrum für Islam und Gesellschaft der Universität Freiburg (SZIG) und der Vereinigung der Islamischen Organisationen in Zürich (VIOZ).

Die Weiterbildung steht Frauen und Männern, die im Kanton Zürich wohnhaft und tätig sind, offen. Im Fokus stehen Personen, die in der jeweiligen Gemeinschaft eine zentrale Rolle innehaben wie Imame, aber auch Personen in Bereichen wie Bildung, Beratung und Betreuung (insbesondere Lehrkräfte, Gruppenleitende, Theologinnen, Beraterinnen, etc.)

Der erste Weiterbildungslehrgang endete am 14. September 2022 mit der Zertifizierung der Absolvierenden. Im März 2023 startet ein zweiter Durchgang von «Zürich-Kompetenz».
 

Kontakt

Direktion der Justiz und des Innern – Medienstelle

Mehr erfahren

Adresse

Neumühlequai 10
Postfach
8090 Zürich
Route (Google)

Für diese Meldung zuständig: