Andrea Engeler verlässt Amt für Wirtschaft und Arbeit

Andrea Engeler muss wegen einer plötzlichen schweren Erkrankung beruflich kürzertreten. Die Amtschefin verlässt deshalb das Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) per sofort. Andrea Engeler hat sich während einer der grössten Krisen der Schweizer Wirtschaft als führungsstarke Krisenmanagerin gezeigt und das AWA für die Zukunft positioniert.

Andrea Engeler hat das AWA seit Juni 2019 geleitet. Sie führte das Amt insbesondere während der Corona-Pandemie mit grossem Engagement erfolgreich durch die grösste Krise der Schweizer Wirtschaft. Dass die zahlreichen Zürcher Unternehmen schnell und unkompliziert finanzielle Unterstützung in Form von Kurzarbeitsentschädigungen erhalten haben, ist mitunter ihr Verdienst. Gleichzeitig hat sie wichtige Akzente für die Weiterentwicklung des Amts, unter anderem im Bereich der Standortförderung, gesetzt. «Andrea Engeler hat nachhaltig wertvolle Arbeit für den Standort Zürich geleistet», betont Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker Späh.

Andrea Engeler verlässt das AWA nach insgesamt über 15 Jahren per sofort, um sich voll und ganz auf ihre Genesung zu konzentrieren. Mario Senn, stellvertretender Chef des AWA, übernimmt ad interim die Leitung und sorgt so in den kommenden Monaten zusammen mit der Geschäftsleitung für Kontinuität in der Amtsführung.

Kontakt

Staatskanzlei – Kommunikationsabteilung des Regierungsrates

Mehr erfahren

Adresse

Neumühlequai 10
Postfach
8090 Zürich
Route (Google)