@adzuerich – Startschuss zu den digitalen Denkmaltagen ist erfolgt

«Weiterbauen» lautet das Thema der 27. Tage des Denkmals, die am 12. und 13. September schweizweit stattfinden werden. Mit Blick auf diese Veranstaltung beschreitet die kantonale Denkmalpflege bereits im Vorfeld digitale Wege. Ab sofort gibt sie über Videos, Instagram und Podcasts spannende Einblicke in ihre Tätigkeiten.

Inhaltsverzeichnis

Die Arbeiten auf den Baustellen liefen trotz Corona-Pandemie weiter, ganz nach dem Motto der diesjährigen Tage des Denkmals: «Weiterbauen». Ein Thema, mit dem sich die Denkmalpflege täglich beschäftigt. Nur eine sinnvolle Nutzung ermöglicht es, Baudenkmäler zu erhalten. Bereits im Vorfeld der Denkmaltage, die schweizweit am 12. und 13. September stattfinden werden, liefert die kantonale Denkmalpflege deshalb Hintergründiges, Wissenswertes und Interessantes. Ab sofort werden in einem bunten Medienmix aus Videos, Instagramstories und Podcastfolgen die Arbeit der Denkmalpflege und die Zusammenarbeit mit Projektbeteiligten wie Architekten oder Bauherren aufgegriffen.

Kurzvideos vermitteln einen Eindruck von Themen wie der Restaurierung von Klinkerplatten, sinnvollen energetischen Massnahmen bei Fenstern oder der Entstehung von Kunst am Bau. Eine Podcastserie bietet eine Reise in die Vergangenheit und erklärt nicht nur die Entstehung der Denkmalpflege, sondern fokussiert sich auch auf die Entwicklung der Schulhäuser, insbesondere der Kantonsschule Im Lee in Winterthur und der Sekundarschule Halden in Opfikon. Abgerundet wird die Serie mit einem Blick in die Zukunft im intensiven Zusammenspiel zwischen Denkmalpflege und Schulhäusern.

Um keine Inhalte zu verpassen, lohnt es sich, @adzuerich auf Instagram zu folgen oder die Webseite www.zh.ch/denkmaltage zu besuchen, auf der die weiterführenden Links zu den einzelnen Medienformaten aufgeführt sind.

 

Tage des Denkmals - Ein Zugang zur Kantonsschule Im Lee in Winterthur
Die Kantonsschule Im Lee in Winterthur steht im Fokus einer Podcastsfolge der Denkmalpflege. Quelle: Baudirektion

Ansprechperson für Medien

Markus Pfanner

Kommunikation Baudirektion


+41 43 259 39 14

Donnerstag, 13. August 2020, von 11 bis 12 Uhr.