Neue Migros-Märkte erfordern in Wetzikon einen Kreisel an der Grüningerstrasse

Die Migros will an der Hofstrasse in Wetzikon einen neuen Fachmarkt und einen Supermarkt bauen. Damit der damit verbundene Mehrverkehr abgewickelt werden kann, muss die Kreuzung Grüningerstrasse/Guyer-Zeller-Strasse/Hofstrasse zu einem Kreisel umgebaut und der Rad-/Gehweg der neuen Situation angepasst werden. Der Regierungsrat hat das Projekt festgesetzt und eine Ausgabe von rund 4,5 Millionen Franken bewilligt.

Die Migros Ostschweiz plant, nächstes Jahr an der Hofstrasse in Wetzikon einen Do it + Garden Migros mit einer Gesamtfläche von rund 2’300 m2 sowie einen Supermarkt mit einer Verkaufsfläche von rund 900 m2 zu eröffnen. Um den durch die beiden neuen Märkte entstehenden Mehrverkehr auf der Hofstrasse abwickeln zu können, plant der Kanton Zürich die Kreuzung Grüningerstrasse/Guyer-Zeller-Strasse/Hofstrasse in einen Betonkreisel umzubauen. Entsprechend wird auch der kombinierte Rad-/Gehweg an die neue Situation angepasst. Das kantonale Tiefbauamt nutzt den Kreiselbau auch dazu, die Beläge auf der Grüningerstrasse im 450 m langen Abschnitt von der SBB-Überführung bis zum Tannenrain zu ersetzen und die Bushaltestelle Alpenblick in Fahrtrichtung Grüt hindernisfrei auszubauen. Zudem wird an der Grüningerstrasse vor dem Kreisel in Fahrtrichtung Bahnhof Wetzikon eine neue Bushaltestelle gebaut und die Strassenbeleuchtung überall der neuen Situation angepasst.

Die öffentliche Auflage des Bauprojekts, das im Einvernehmen mit der Stadt Wetzikon und den Verkehrsbetrieben Zürichsee und Oberland (VZO) erarbeitet worden ist, erfolgte vom 23. November bis 28. Dezember 2018. Innerhalb der Auflagefrist gab es drei Einsprachen, die projektbezogene und teilweise auch enteignungsrechtliche Begehren enthielten. Mit zwei Einsprechenden konnte im Rahmen der Einigungsverhandlungen eine einvernehmliche Lösung gefunden werden. Die verbleibende Einsprache hat der Regierungsrat in zwei Punkten abgewiesen. In einem Punkt ist er nicht darauf eingetreten und in einem Punkt hat er die Einsprache gutgeheissen.

Die Gesamtkosten für dieses Strassenprojekt betragen 4,482 Millionen Franken. Die Stadt Wetzikon beteiligt sich mit 310'000 Franken und die Migros Ostschweiz mit maximal 700'000 Franken. Der Regierungsrat hat das Projekt festgesetzt und den Kantonsbeitrag genehmigt. Sofern gegen den Regierungsbeschluss nicht Rechtsmittel ergriffen werden, plant das kantonale Tiefbauamt, mit den Bauarbeiten im Mai 2020 zu beginnen und diese – mit Ausnahme des Einbaus des Deckbelags – im November 2020 abzuschliessen.

Kontakt

Baudirektion – Medienstelle

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: