Oberdürnten: Verkehrsunfall fordert schwerverletztes Kind

Bei einer Kollision zwischen einem Fahrrad und einem Personenwagen ist am Freitagmorgen (27.9.2019) in Oberdürnten (Gemeinde Dürnten) der Zweiradfahrer schwer verletzt worden.

Kurz vor 7.45 Uhr bog ein 10-jähriger Knabe aus einer Zufahrt in die Hinwilerstrasse ein. Aus bislang nicht bekannten Gründen kam es dabei zu einer Kollision mit einem Personenwagen eines 27 Jahre alten Lenkers, welcher von der Sennhüttenstrasse Richtung Hinwil unterwegs war. Beim Aufprall zog sich der Zweiradfahrer schwere Verletzungen zu. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt vor Ort wurde der Verletzte mit dem Rettungshelikopter der Rega in ein Spital geflogen. Neben der Rega stand ein Rettungswagen der Regio 144 im Einsatz.
Die genaue Unfallursache ist bislang nicht bekannt, sie wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft See/Oberland abgeklärt.

Wegen des Unfalls musste der betroffene Strassenabschnitt bis ca. 10.30 Uhr gesperrt werden. Durch die Feuerwehr Dürnten wurde eine entsprechende Umleitung eingerichtet.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Ralph Hirt

Kontakt

Kantonspolizei – Medienstelle

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: