Listennummern für die Zürcher Nationalratswahlen 2019 sind bekannt – Breites Feld an Kandidierenden

Regierungsrätin Jacqueline Fehr, Vorsteherin der Direktion der Justiz und des Innern, und der Amtschef des Statistischen Amts, Stefan Langenauer, haben die Listennummern für die Nationalratswahlen 2019 bekannt gegeben. Mit insgesamt 966 Personen hat die Anzahl Kandidierender um 10 Prozent zugenommen. Der Anteil Frauen erreicht mit 43 Prozent einen neuen Höchststand.

Medienkonferenz «Zürcher Nationalratswahlen 2019: Auslosung der Listennummern» mit Regierungsrätin Jacqueline Fehr, Vorsteherin der Direktion der Justiz und des Innern, und der Amtschef des Statistischen Amts, Stefan Langenauer» . Aufzeichnung der Medienkonferenz «Zürcher Nationalratswahlen 2019: Auslosung der Listennummern» mit Regierungsrätin Jacqueline Fehr, Vorsteherin der Direktion der Justiz und des Innern, und der Amtschef des Statistischen Amts, Stefan Langenauer».

Am 8. August 2019 ist die Frist für das Einreichen der Wahlvorschläge für die Wahl der Zürcher Mitglieder des Nationalrates abgelaufen. Nach § 92 und § 110 des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) erhalten diejenigen Listen, die bereits im Nationalrat vertreten sind, ihre Listennummern in der Reihenfolge ihrer Stärke im Nationalrat. Bei gleicher Sitzzahl entscheidet die alphabetische Reihenfolge.

Die folgenden Listennummern sind somit gesetzt:

Listen
Nr.
Listenbezeichnung                                           
1
SVP - Schweizerische Volkspartei
2 SP Sozialdemokratische Partei
3 FDP.Die Liberalen
4 glp Grünliberale
5 CVP
6 Grüne
7 BDP Bürgerlich-Demokratische Partei
8 Evangelische Volkspartei (EVP)

Für die übrigen Listen hat der kantonale Wahlleiter, Stefan Langenauer, heute unter Aufsicht von Regierungsrätin Jacqueline Fehr folgende Listennummern ausgelost:

übrige Listen

Listen
Nr.
Listenbezeichnung
9 Grüne, Junge Grüne – Klima vor Profit
10 Jungfreisinnige Kanton Zürich
11 Piratenpartei – humanistisch liberal progressiv
12 Integrale Politik (IP)
13 CVP, Frauen
14 Sozialdemokratische Partei (SP), JUSO
15 Öko-Partei Schweiz
16 Sarantidis Chrisoula (Chris)
17 die Guten
18 CVP, Junge
19 Grünliberale, UnternehmerInnen
20 CVP, Christlichsoziale Vereinigung (CSV)
21 Evangelische Volkspartei (EVP), Frauen EVP
22 Unabhängigkeitspartei up!
23 Grünliberale, senior GLP
24 Linke Alternative, Partei der Arbeit
25 Linke Alternative, AL – Alternative Liste
26 Schweizer Demokraten (SD)
27 Evangelische Volkspartei (EVP), Junge EVP
28 SVP Schweizerische Volkspartei, 55plus
29 Junge Grünliberale
30 Grüne, MigrantInnen und Second@s
31 EDU Eidgenössisch-Demokratische Union
32 SVP Schweizerische Volkspartei, Junge

Breites Feld von Kandidierenden

Im Kanton Zürich gingen 32 verschiedenen Listen mit insgesamt 966 Kandidierenden ein. Während die Anzahl Listen gegenüber 2015 (35) leicht zurückgegangen ist, hat die Anzahl Kandidierender um 10 Prozent zugenommen. Der Anteil Frauen erreicht mit 43 Prozent einen neuen Höchststand. Im Schnitt sind die Kandidierenden 43 Jahre alt und damit ein Jahr älter als 2015.

Weitere, anlässlich der Auslosung präsentierte statistische Angaben zur Struktur des Kandidierendenfeldes sowie eine Liste sämtlicher Kandidierenden sind unter www.wahlen.zh.ch abrufbar.

Ziehung der übrigen Listennummern für Zürcher Nationalratswahlen
Ziehung der übrigen Listennummern für Zürcher Nationalratswahlen Quelle: Statistischen Amt

(Medienmitteilung des Statistischen Amts)

Kontakt

Direktion der Justiz und des Innern – Medienstelle

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: