Zollikon: Fussgänger bei Bahnunfall tödlich verletzt

Am Freitagmittag (2.8.2019) ist in Zollikerberg (Gemeindegebiet Zollikon) ein Mann beim Versuch einen bereits fahrenden Zug der Forchbahn zu erreichen tödlich verletzt worden.

Kurz vor 13 Uhr überquerte ein 84-jähriger Fussgänger bei der Haltestelle Waldburg die Forchstrasse und anschliessend das bergwärts führende Geleise der Forchbahn. Er beabsichtige den sich bereits talwärts bewegenden Zug noch zu erreichen. Neben dem Zug angekommen, stolperte der Mann, stürzte und geriet unter die Komposition. Dabei zog er sich derart schwere Verletzungen zu, dass er trotz sofort eingeleiteter Rettungsmassnahmen noch an der Unfallstelle verstarb.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr und ein Ambulanzteam von Schutz & Rettung Zürich, ein Notarzt, Vertreter der VBZ Leitstelle und der Forchbahn sowie der zuständige Staatsanwalt im Einsatz.

Wegen des Unfalls war der betroffene Abschnitt der Forchbahn während rund drei Stunden gesperrt. Der Verkehr auf der Forchstrasse neben der Station Waldburg wurde bis ca. 14.30 Uhr einspurig geführt.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Ralph Hirt
 

Kontakt

Kantonspolizei – Medienstelle

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: