Horgen: Verkehrsunfall fordert Todesopfer

Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Personenwagen und einem Motorrad ist am frühen Dienstagmorgen (9.4.2019) in Horgen der Zweiradlenker tödlich verletzt worden.

Kurz nach 05:45 fuhr ein 52-jähriger Motorradlenker auf der Zugerstrasse von Horgen herkommend Richtung Hirzel. In der sogenannten Rotwaidlikurve kollidierte er aus bislang nicht geklärten Gründen mit einem entgegenkommenden Personenwagen. Trotz den sofort aufgebotenen Rettungskräften und der Notversorgung durch ein Ambulanzteam, erlag der Motorradlenker noch auf der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der 41 Jahre alte Lenker des entgegenkommenden Autos blieb unverletzt.

Die genaue Unfallursache ist zurzeit nicht bekannt und wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis abgeklärt.

Wegen des Verkehrsunfalles musste das betroffene Teilstück der Zugerstrasse beidseitig bis um 08:30 gesperrt werden. Die Feuerwehr richtete eine Umleitung ein.

Neben der Kantonspolizei Zürich waren der Strassenrettungs- und der Verkehrszug der Stützpunktfeuerwehr Horgen, ein Rettungshelikopter der Rega, ein Rettungswagen des Spitals Horgen, der zuständige Staatsanwalt, das Tiefbauamt sowie ein Abschleppunternehmen im Einsatz.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Ralph Hirt

Kontakt

Kantonspolizei – Medienstelle

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: