Winterthur: Raubversuch auf Tankstellenshop

Ein unbekannter Täter hat am Freitagabend (25.1.2019) in Winterthur einen Tankstellenshop überfallen. Er hat die Flucht ohne Beute ergriffen. Verletzt wurde niemand.

Kurz nach 20 Uhr betrat ein unbekannter Mann den Tankstellenshop an der Frauenfelderstrasse und bedrohte die Verkäuferin mit einer Faustfeuerwaffe. Als der Täter für einen kurzen Moment abgelenkt war, konnte sich die Angestellte im Lagerraum in Sicherheit bringen. Ohne Beute verliess der Täter den Laden und flüchtete zu Fuss Richtung nördlicher Fussgänger-Unterführung. Verletzt wurde niemand. Die umgehend eingeleitete Fahndung verlief bisher ergebnislos.

Signalement des Täters:
Der Mann ist zirka anfangs 20 Jahre, rund 160 Zentimeter gross und von schlanker Statur. Er sprach akzentfreies Schweizerdeutsch. Der unbekannte Täter trug eine schwarze Kapuzen-Jacke mit auffallend hellen, unter den Achseln beginnenden, über ca. dreiviertel der Jacke nach unten führenden Reissverschlüssen auf beiden Seiten. Weiter trug er eine schwarze oder dunkelgraue Trainer- respektive Freizeithose sowie dunkle Schuhe. Sein Gesicht maskierte er mit einem schwarzen Gesichtstuch, welches vorne weiss bedruckt ist. Zudem trug er eine schwarze Kappe mit zwei Sehlöchern. Er führte eine helle Tasche mit sich.

 

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
Florian Frei

Zeugenaufruf


Personen, die im Zusammenhang mit diesem Raub Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Telefon 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

Kontakt

Kantonspolizei – Medienstelle

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: