Regensdorf: Mutmasslicher Brandstifter verhaftet

Nach zwei Bränden am frühen Montagmorgen (17.12.2018) ist in Regensdorf eine Person verhaftet worden.

Brandplatz: Der Brand eines Gartenhaus.
Das brennende Gartenhaus. Quelle: Kantonspolizei Zürich

Kurz nach 3.30 Uhr gingen bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich zwei Meldungen ein, wonach in Regensdorf ein Gartenhaus und in unmittelbarer Nähe ein Spielturm brennen würden. Beim Eintreffen der Polizei rannte eine Person vom Brandplatz des Gartenhauses weg. Nach kurzer Flucht konnte die Person angehalten und verhaftet werden. Die ersten Ermittlungen erhärteten den Verdacht, dass es sich beim 46-jährigen Türken um den mutmasslichen Brandstifter handelt.

Trotz des umgehenden Einsatzes der Feuerwehr brannten beide Objekte bis auf wenige Resten nieder.
Die abschliessenden Ermittlungen zur Ursache des Feuers werden durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich geführt.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Regensdorf sowie der Rettungsdienst Spital Limmattal im Einsatz.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Florian Frei

Kontakt

Kantonspolizei – Medienstelle

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: