ZH-Kontrollschilder mit dreistelliger Nummer gelangen zur Auktion

Das Strassenverkehrsamt versteigert bis Ende Jahr auch Kontrollschilder mit Nummern zwischen 700 und 999.

Kontrollschildern mit dreistelliger Nummer
Die Kontrollschilder-Auktion des Zürcher Strassenverkehrsamt. Quelle: Strassenverkehrsamt

Die Kontrollschilder-Auktion des Zürcher Strassenverkehrsamts (www.auktion.stva.zh.ch) ist beliebt. Die Zürcherinnen und Zürcher ersteigern jährlich Kontrollschilder für rund 2,5 Millionen Franken. Sämtliche Einnahmen fliessen in die allgemeine Staatskasse. Bis jetzt war «ZH 1000» das tiefste Auto-Kontrollschild im Verkehr. Die Auto-Kontrollschilder mit tieferen Nummern waren als Händlerschilder (so genannte U-Nummern) reserviert.

Künftig wird das Strassenverkehrsamt auch tiefere Kontrollschilder versteigern, wenn sie nicht schon als Händlerschilder im Verkehr sind. Bis Ende Jahr gelangen so einzelne Nummern zwischen 700 und 999 zur Versteigerung. Gestartet wird nächste Woche mit dem Kontrollschild «ZH 987».

Das Strassenverkehrsamt versteigert besonders attraktive Kontrollschilder seit 1995. Seit 2006 finden die Auktionen online statt. Der bislang höchste Erlös für eine Zürcher Kontrollschildnummer datiert aus dem Jahr 1998: 131’000 Franken für «ZH 1000».

(Medienmitteilung des Strassenverkehrsamts)

Für dieses Thema zuständig: