Uetikon am See: Motorradfahrer bei Selbstunfall schwer verletzt

Bei einem Selbstunfall mit einem Motorrad hat sich der Lenker am Freitagnachmittag (2.3.18) in Uetikon am See schwere Verletzungen zugezogen.

Kurz vor 14.00 Uhr fuhr ein 22-jähriger Mann mit seinem Motorrad auf der Bergstrasse Richtung Pfannenstiel. Aus bislang nicht geklärten Gründen geriet er ausgangs einer Linkskurve ins Schlingern und stürzte. Er zog sich beim Unfall schwere Verletzungen zu und wurde nach der Erstversorgung durch ein Ambulanzteam mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht.
Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft See/Oberland, untersucht.
Wegen dieses Verkehrsunfalls musste das betroffene Teilstück der Bergstrasse während zirka drei Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Durch den Verkehrszug der Feuerwehr Männedorf-Uetikon wurde eine Umleitung eingerichtet.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Ralph Hirt

Kontakt

Kantonspolizei – Medienstelle

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: