Winterthur: Arbeitsunfall auf Baustelle fordert Schwerverletzten

Bei einem Arbeitsunfall ist am Dienstagmorgen (20.02.2018) in Winterthur ein 19-jähriger Mann schwer verletzt worden.

Mehrere Arbeiter waren kurz nach 10 Uhr auf einer Baustelle an der Zwinglistrasse in Winterthur damit beschäftigt, mit Unterstützung eines Krans Gerüstteile in die dritte Etage eines Neubaus zu hieven. Aus noch ungeklärten Gründen löste sich die Ladung und fiel aus einer Höhe von circa fünf Metern auf einen unten vorbeigehenden Arbeiter. Dieser zog sich schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht werden. Die Ursache des Unfalls wird durch die Kantonspolizei Zürich und die zuständige Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland untersucht.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Rebecca Tilen

Kontakt

Kantonspolizei – Medienstelle

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: