Wangen-Brüttisellen A53: Verkehrsunfall fordert zwei Verletzte

Bei einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen sind am Dienstagmorgen (23.1.2018) auf der Autobahn A53 in Wangen bei Dübendorf (Gemeindegebiet Wangen-Brüttisellen) zwei Personen verletzt worden.

Kurz vor 8 Uhr kam es auf der Autobahn A53, Fahrbahn Brüttisellen, aus bislang noch unbekannten Gründen zu einer Auffahrkollision zwischen einem Personen- und einem Lieferwagen. Dabei geriet der Lieferwagen rechts über den Pannenstreifen das Wiesenbord hinauf, kollidierte mit der Schallschutzwand, fiel zurück auf den Pannenstreifen und kam dort auf dem Dach liegend zum Stillstand. Die beiden beteiligten Lenker, ein 36-jähriger Mann und eine 24-jährige Frau, erlitten unbekannte Verletzungen und mussten mit Rettungsfahrzeugen in umliegende Spitäler gebracht werden. Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Zürich abgeklärt.

Wegen des Unfalls war die Autobahn in Richtung Brüttisellen für mehrere Stunden nur auf einem Fahrstreifen befahrbar und musste für die Bergung des Lieferwagens kurzweilig ganz gesperrt werden. Die genaue Höhe des Sachschadens kann momentan noch nicht beziffert werden – er dürfte jedoch mehrere zehntausend Franken betragen.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen zwei Rettungsteams von Regio 144 und Schutz und Rettung Zürich sowie Angehörige der Stützpunktfeuerwehr Uster im Einsatz.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Matthias Vollenweider

Kontakt

Kantonspolizei – Medienstelle

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: