Einbürgerungsgesuch einreichen

  1. Voraussetzungen erfüllt?

    Haben Sie sorgfältig geprüft, ob Sie alle Voraussetzungen für eine ordentliche Einbürgerung erfüllen?   

  2. Alle Dokumente vorbereiten

    Dokument über den aktuellen Personenstand

    (Auszug aus dem Zivilstandsregister)

    Das Dokument ist erhältlich beim zuständigen Zivilstandsamt. Wenn Sie noch nicht im Zivilstandsregister eingetragen sind, müssen Sie beim Zivilstandsamt eine Registrierung beantragen. Sie können das Einbürgerungsgesuch erst nach der Registrierung stellen.  

    Gesuchsformular

    Eine Familie kann das Gesuch gemeinsam einreichen. Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus und unterschreiben Sie es. In Papierform erhalten Sie das Formular bei der Wohngemeinde.

    Fotokopie des Ausländerausweises (gültige C-Bewilligung erforderlich)

    Bitte die vordere und die hintere Seite des Ausweises kopieren.

    Fotokopie des Reisepasses oder der Identitätskarte (falls vorhanden)

    Bitte vollständige Kopie machen.

    Wohnsitzbestätigungen im Original

    • über den Zeitraum von mindestens 10 Jahren
    • Für Kinder, die im Gesuch der Eltern miteinbezogen sind, genügt die aktuelle Bestätigung.
    • Erhältlich bei der Einwohnerkontrolle der jeweiligen Wohngemeinde.

    Sie müssen 10 Jahre Aufenthalt in der Schweiz (3 davon in den letzten 5 Jahren) und 2 Jahre Wohnsitz in der heutigen Wohngemeinde nachweisen.

    Für 16 - 25-Jährige, die in der Schweiz geboren sind, reichen 10 Jahre in der Schweiz und 2 Jahre im Kanton.

    Für 16 - 25-Jährige, die nicht in der Schweiz geboren sind, aber mindestens 5 Jahre die obligatorische Schule in einer Landessprache in der Schweiz besucht haben, reichen 10 Jahre in der Schweiz und 2 Jahre im Kanton. In diesem Fall müssen Sie Schulbestätigungen oder -zeugnisse über 5 Jahre obligatorische Schulbesuch zusätzlich einreichen.

    Erklärung über die Erfüllung der Einbürgerungsvoraussetzungen (Selbstdeklaration)

    • Ab dem 12. Geburtstag vollständig ausfüllen und unterzeichnen.
    • Es gibt ein spezielles Formular für Kinder zwischen 12 und 18 Jahren.

    Auszug aus dem Betreibungsregister im Original

    • über den Zeitraum der letzten 5 Jahre
    • einreichen ab dem 16. Geburtstag
    • Verheiratete Personen müssen auch den Auszug von der Ehefrau bzw. vom Ehemann einreichen, auch wenn diese nicht im Einbürgerungsgesuch eingeschlossen sind.
    • Erhältlich beim zuständigen Betreibungsamt oder online  

    Bescheinigung des Steueramts im Original

    • über den Zeitraum der letzten 5 Jahre
    • einreichen ab dem 20. Geburtstag
    • In Papierform erhalten Sie das Formular bei Ihrer Wohngemeinde.
    • Sie müssen das Formular vom Gemeindesteueramt ausfüllen und stempeln lassen.

    Nachweis über die Teilnahme am Wirtschaftsleben oder am Erwerb von Bildung

    • Bei Anstellung: Arbeitgeberbestätigung
    • Bei Selbständigkeit: Steuerausweis
    • Bei Aus-/Weiterbildung: Bestätigung Aus-/Weiterbildung
      Bei Kindergarten- /Schulbesuch: aktuelle Bestätigung oder Kopie des Schulzeugnisses
    • Bei Arbeitslosigkeit: ALV-Taggeldabrechnung der letzten 3 Monate
    • Bei Hausfrau/-mann: Einkommensnachweis der Familie
    • Bei Erwerbslosigkeit: Vermögensnachweis oder anderes
    • Bei Rechtsanspruch gegenüber Dritten: Bescheinigung der AHV/IV, SUVA, KVG, Pensionskasse, Alimente- oder Unterhaltszahlungen, Stipendien, usw.
    • Bitte reichen Sie für jede miteinbezogene Person ein zutreffendes Dokument ein.
    • Hinweis: Für jedes Kind braucht es eine aktuelle Kindergarten- oder Schulbestätigung.  

    Bescheinigung über Sozialhilfebezüge

    • über einen allfälligen Bezug von Sozialhilfe in den letzten 3 Jahren
    • einreichen ab dem 18. Geburtstag
    • In Papierform erhalten Sie das Formular bei der Wohngemeinde.
    • Sie müssen das Formular von der Sozialhilfestelle Ihrer Wohngemeinde ausfüllen und stempeln lassen.  

    Sprachnachweis (mündlich B1, schriftlich A2)

    Je nach Wohngemeinde müssen Sie diesen Nachweis bereits vor dem Einreichen des Einbürgerungsgesuchs erbringen. Sie können den Nachweis mit diesen Dokumenten erbringen:

    • Sprachnachweis (KDE, andere Sprachzertifikate)oder
    • Schulbestätigung/-zeugnisse über Besuch der obligatorischen Schule in deutscher Sprache während mindestens 5 Jahren oder
    • Zeugnis über einen Abschluss auf Sekundarstufe II oder Tertiärstufe in deutscher Sprache, z.B. Lehrabschluss, Gymnasium, Hochschulabschluss.
    • Wenn Ihre Muttersprache Deutsch ist, müssen Sie keinen Nachweis erbringen.

    Nachweis der Grundkenntnisse über die Schweiz

    Je nach Wohngemeinde müssen Sie diesen Nachweis bereits vor dem Einreichen des Einbürgerungsgesuchs erbringen. Sie können den Nachweis auch mit diesen Dokumenten erbringen:

    • Bestätigung über das Bestehen des Grundkenntnistests Ihrer Gemeinde oder
    • Schulbestätigung/-zeugnisse über Besuch der obligatorischen Schule in der Schweiz während mindestens 5 Jahren oder
    • Zeugnis über einen Abschluss auf Sekundarstufe II oder Tertiärstufe in der Schweiz, z.B. Lehrabschluss, Gymnasium, Hochschulabschluss.

    Nachweis über die elterliche Sorge und/oder Zustimmungserklärung (bei Kindern unter 18 Jahren)

    • Nachweis über die elterliche Sorge: bei Kindern unter 18 Jahren von geschiedenen oder nicht verheirateten Eltern. Zum Beispiel: Scheidungsurteil, Regelung über das Sorgerecht, Entscheid KESB, usw.
    • Formular «Zustimmungserklärung»: bei Kindern unter 18 Jahren, wenn die Eltern das Gesuch nicht gemeinsam stellen.
    • Formular «Zustimmungserklärung»: bei Kindern unter 18 Jahren von geschiedenen oder nicht verheirateten Eltern, wenn die Eltern das gemeinsame Sorgerecht ausüben.

    Formular über das Bestehen der eingetragenen Partnerschaft

    Ab einer 3-jährigen eingetragenen Partnerschaft mit einer Schweizerin oder einem Schweizer reichen 5 Jahre Aufenthalt in der Schweiz, wovon 1 Jahr unmittelbar vor Gesuchstellung.

    Sie müssen beide mit Unterschrift bestätigen, dass Sie in einer tatsächlichen, ungetrennten, stabilen Partnerschaft an der gleichen Adresse zusammenleben sowie keine Trennungs- oder Auflösungsabsichten haben.

    Zudem muss noch ein Bürgerrechtsnachweis von der Schweizer Partnerin oder vom Schweizer Partner eingereicht werden. Diesen erhalten Sie beim Zivilstandsamt des Heimatortes.

  3. Alles richtig zusammengestellt?

    • Bitte sortieren Sie die Dokumente in der obenstehenden Reihenfolge.
      Wenn Sie das Gesuch als Familie schicken, gehören die  gleichen Dokumente zusammen (z.B. die Wohnsitzbestätigungen für alle Personen zusammen).
    • Benutzen Sie für das Zusammenhalten der Dokumente eine Büroklammer.
    • Kontrollieren Sie, ob das Gesuch vollständig ist, alle Formulare vollständig ausgefüllt und unterzeichnet sind.

    Wichtiger Hinweis

    Bitte reichen Sie Ihr Gesuch erst ein, wenn die Wohnsitzfristen erfüllt sind.

    Das Gemeindeamt prüft am Schalter keine Gesuchsformulare auf Vollständigkeit und Korrektheit. Sie erhalten innerhalb eines Monats eine Eingangsbestätigung. Vielleicht müssen Sie noch fehlenden Unterlagen einreichen.

  4. Gesuch absenden

    Senden Sie das Gesuch mit den Dokumenten per A-Post oder B-Post an:

    Gemeindeamt des Kantons Zürich

    Abteilung Einbürgerungen

    Adresse

    Wilhelmstrasse 10
    8005 Zürich
    Route anzeigen


    Postadresse

    Postfach
    8090 Zürich

  5. Wie geht es nun weiter?

    Haben Sie Geduld und senden Sie immer sofort die verlangten Unterlagen, wenn Sie einen Brief erhalten.
    Ein Einbürgerungsverfahren dauert ca. 2 Jahre.
    Bei allgemeinen Fragen kontaktieren Sie bitte Ihre Wohngemeinde.

    Zivilstands- und Adressänderungen

    Wenn Sie während dem Einbürgerungsverfahren umziehen, melden Sie uns bitte möglichst schnell die neue Adresse. Ebenso wenn Sie eine Zivilstandsänderung (Heirat, Scheidung, Geburt) haben. So können wir Ihr Gesuch entsprechend weiterbearbeiten, ohne grosse Verzögerungen zu verursachen.

Kontakt

Gemeindeamt des Kantons Zürich – Abteilung Einbürgerungen

Mehr erfahren

Adresse

Wilhelmstrasse 10
8005 Zürich
Route anzeigen


Postadresse

Postfach
8090 Zürich