Bildungsplanung

Kinder auf dem Weg zur Volksschule

Der Kanton Zürich verfügt mit über 310'000 Lernenden über das grösste Bildungswesen der Schweiz. Für politisch Verantwortliche ist es entscheidend, dass sie regelmässig einen Überblick über Stand und Entwicklung des Bildungswesens erhalten. Die Bildungsplanung erhebt dafür statistische Kennzahlen und führt vertiefende Analysen durch. Diese sind öffentlich.

Inhaltsverzeichnis

Was wir tun

Die Bildungsplanung erhebt im Auftrag des Bundesamtes für Statistik bildungsstatistische Daten des Kantons Zürich. Auf der Grundlage dieser Daten fertigt sie umfassende Lagebilder an und führt Analysen und Prognosen durch. Zu besonderen Fragen gibt sie wissenschaftliche Evaluationen oder Forschungsprojekte in Auftrag. Sie koordiniert zudem internationale und nationale Schulleistungsstudien wie PISA (Programme for International Student Assessment) oder ÜGK (Überprüfung des Erreichens der Grundkompetenzen).

Die Bildungsplanung zieht frühzeitig Verantwortliche aus Bildungsverwaltung und Bildungspraxis in die Bewertung von Befunden und Erkenntnissen ein. Damit wird ein gemeinsamer Prozess der Bildungsplanung möglich.

Wer wir sind

Die Bildungsplanung gliedert sich in die Abteilungen Bildungsstatistik und Bildungsmonitoring.

Die Abteilung Bildungsstatistik ist mit der Durchführung aller bildungsstatistischen Erhebungen im Kanton Zürich betraut. Die Daten stehen der internen Planung, aber auch der Öffentlichkeit, den Medien, der Politik und der Wissenschaft zur Verfügung. Im Auftragsverhältnis führt die Bildungsstatistik die Erhebungen für die Kantone Glarus, Graubünden und Thurgau durch.

Die Abteilung Bildungsmonitoring erarbeitet systematisch Wissen über das kantonale Bildungswesen und dessen Umfeld. Befunde aus intern oder extern erstellten Situationsanalysen, Studien und Evaluationen bilden die Grundlage für Planungsprozesse. Diese werden gemeinsam mit Bildungspartnerinnen und -partnern durchgeführt.

News

Die Bildungsplanung und das Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg (IBBW) verbindet eine langjährige, freundschaftliche Zusammenarbeit. Beide haben die Aufgabe, dem Bildungsbereich und der Politik verlässliche Daten und wissenschaftliche Erkenntnise zur Verfügung zu stellen und tauschen sich dazu regelmässig aus.

Arbeits- und Austauschtreffen vom 7./8. Oktober 2021 in Zürich

Am 7. und 8. Oktober 2021 fand ein Arbeits- und Austauschtreffen zwischen der Bildungsdirektion des Kantons Zürich (Bildungsplanung sowie Fachstelle für Schulbeurteilung) und dem Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg (IBBW) statt. Die Impulsreferate sowie eine Übersicht über die Tagungsbeiträge sind nachfolgend aufgeschaltet.

Referat Prof. Dr. Lucien Criblez: Transfer zwischen Bildungswissenschaft, Bildungsverwaltung und Bildungspraxis Arbeits- und Austauschtreffen, Referat Prof. Dr. Lucien Criblez: Transfer zwischen Bildungswissenschaft, Bildungsverwaltung und Bildungspraxis

Leitung

Konstantin Bähr

Chef Bildungsplanung

konstantin.baehr@bi.zh.ch

Portraitaufnahme Konstantin Bähr, Chef Bildungsplanung

Dr. Sybille Bayard

Stv. Chefin Bildungsplanung, Abteilungsleiterin Bildungsmonitoring

sybille.bayard@bi.zh.ch

Portraitaufnahme Dr. Sybille Bayard, Stv. Chefin Bildungsplanung, Leiterin Bildungsmonitoring

Kontakt

Bildungsplanung Mehr erfahren

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google Maps)