Bewilligungspflicht für Pokerturniere

Im Kanton Zürich sind noch keine Bewilligungen für kleine Pokerturniere möglich.

Inhaltsverzeichnis

Bewilligungspflicht

Kleine Pokerturniere ausserhalb von konzessionierten Spielbanken sind bewilligungspflichtig. Im Kanton Zürich ist die Gesetzesgrundlage für die Erteilung solcher Bewilligungen noch nicht in Kraft. Das neue Einführungsgesetz zum Bundesgesetz über Geldspiele wurde von den Stimmberechtigten in der Volksabstimmung vom 13. Juni 2021 angenommen. Der Regierungsrat des Kantons Zürich hat am 14. Juli 2021 die Inkraftsetzung per 1. Januar 2022 beschlossen. Somit ist die Durchführung dieser bewilligungspflichtigen Pokerturniere frühestens ab Januar 2022 möglich.  

Möglichkeiten zum legalen Pokerspielen

  • Im privaten Kreis ohne Bewilligung. Das heisst, das Geldspiel wird weder gewerbsmässig noch gestützt auf eine öffentliche Bekanntmachung durchgeführt. Die Anzahl Spielerinnen und Spieler ist klein oder sehr klein, sofern unter allen Spielern ausserhalb des Spiels keine Bindung familiärer Art oder eine nahe Bindung beruflicher Art besteht. Nebst dem Spieleinsatz dürfen keine Kosten oder Gebühren auferlegt werden. Die Summe der Spielgewinne ist tief und entspricht der Summe aller Einsätze.
  • Pokerspiele ohne Geldeinsatz und ohne Geldgewinn.
  • Grosse Pokerturniere in konzessionierten Spielbanken, vor Ort oder online. 
  • Kleine Pokerturniere in konzessionierten Spielbanken, vor Ort oder online.

Kontakt

Sicherheitsdirektion – Gewerbebewilligungen

Adresse

8090 Zürich
Route anzeigen


Schalter Neumühlequai 8
8.00 bis 12.00 Uhr und
13.15 bis 16.00 Uhr

Für dieses Thema zuständig: