Kriterien für Beiträge ans Designsystem

Inhaltsverzeichnis

Hauptkapitel
Designsystem
Unterkapitel
Community - so können Sie beitragen
Gilt für
Websites & Webapplikationen (mit Login)

Für die Nutzenden

Die Inhalte des Designsystems müssen von hoher Qualität sein und den Bedürfnissen der Nutzenden entsprechen. Darum müssen alle Komponenten und Muster bestimmte Kriterien erfüllen.

Der Prozess hin zu einer neuen Komponente oder einem neuen Muster ist in zwei Hauptschritte aufgeteilt:

  1. Eine Komponente oder ein Muster vorschlagen
  2. Eine Komponente oder ein Muster entwickeln

Eine Komponente oder ein Muster vorschlagen

Um für das Designsystem in Frage zu kommen, müssen Vorschläge zwei Kriterien erfüllen:

Vorteile:

  • Sie müssen nützlich sein.
  • Sie müssen neu oder besser sein.


Nützlichkeit

Nützlich ist eine Komponente oder ein Muster, wenn es über einen einzelnen Fall hinaus für verschiedene Anwendungen und Dienste verwendet werden kann.

Neu oder besser

Neu oder besser ist eine Komponente oder ein Muster, wenn es nicht etwas nachbildet, was im Designsystem bereits existiert (siehe Webangebote
entwickeln und gestalten).

Wenn der Vorschlag eine bestehende Komponente oder ein bestehendes Muster ersetzen soll, muss nachgewiesen werden, dass der Vorschlag besser ist als die bestehende Version.

Eine Komponente oder ein Muster entwickeln

Um im Designsystem publiziert zu werden, müssen neu entwickelte Komponenten oder Muster drei Kriterien erfüllen:

Vorteile:

  • Sie müssen für alle nutzbar sein.
  • Sie müssen konsistent mit dem Designsystem sein.
  • Sie müssen vielseitig einsetzbar (wiederverwendbar) sein.

Nutzbar

Nutzbar ist eine Komponente oder ein Muster, wenn sie getestet wurde. Sie muss bei einer repräsentativen Stichprobe von Nutzenden bewähren, einschliesslich Menschen mit Behinderungen.

Komponenten und Muster, deren Nutzbarkeit nicht erwiesen ist, können als experimentell veröffentlicht werden. Sie müssen sich jedoch eindeutig auf einschlägige Nutzerforschung anderer Organisationen und bewährte Verfahren stützen und die anderen Kriterien erfüllen.

Konsistent mit dem Designsystem

Bestehende Stile und Komponenten des Designsystems sollen möglichst wiederverwendet werden. 

Sowohl die Anleitung als auch die in den Beispielen enthaltenen Inhalte müssen dem Designsystem und den weiteren Vorgaben für kantonale Webangebote entsprechen.

Falls Code vorhanden ist, folgt er den Code-Guidelines und ist bereit für die Einbindung in GitHub.

Vielseitig einsetzbar

Die Komponenten und Muster sowie ihre Implementierung sind so vielseitig, dass sie in einer Reihe von verschiedenen Diensten verwendet werden können.

Die Komponente oder das Muster muss ausserdem getestet worden sein und nachweislich mit einer Reihe von Browsern, unterstützenden Technologien und Geräten funktionieren.

Kontakt

Digitale Verwaltung und E-Government – ZHweb

Ist Ihnen etwas aufgefallen? Fehlt etwas? Möchten Sie etwas beitragen? Melden Sie sich bei uns!

Mehr erfahren