SportBox

SportBox ist geschlossen. Vor der SportBox liegt Fitnessmaterial wie Medizinbälle, Resistence-Bänder, Springseile, Kettlebells sowie eine Koordinationsleiter.

Die «SportBox» ist ein innovatives Verleihsystem für Sport- und Fitnessequipment. Sie ist die ideale Ergänzung für Outdoorfitness-Anlagen. Das Sportamt bietet Gemeinden mit einer SportBox einen Einführungsworkshop an.

Inhaltsverzeichnis

Registrieren, öffnen, trainieren

Die SportBox enthält eine vielfältige Auswahl an Trainingsequipment. Sportlerinnen und Sportler können das Material kostenlos für Ihr Outdoor Kraft- und Fitnesstraining individuell oder in der Gruppe nutzen. 

Die «SportBox» lässt sich über die SportBox-App öffnen, wobei sich Trainierende auf der SportBox-App registrieren und mit ihrem Nutzerprofil die SportBox buchen. Trainingsanleitungen und -inspiration finden Sportlerinnen und Sportler direkt in der SportBox-App. Videos von Übungen mit dem Equipment und Workout-Vorschläge sind in der App integriert. 

Die ersten zehn SportBoxen konnten dank der Jubiläumsdividende der Zürcher Kantonalbank an interessierte Gemeinden ausgelost werden.

Inhalt

Vorteile:

  • je 1 Kettlebell Kunststoff 4kg, 8kg, 16kg, 20kg
  • je 1 Medizinball 2kg, 4kg, 6kg, 8kg (max. Durchmesser 25cm)
  • 1 Battle Rope 10m
  • 5 Speedropes
  • je 3 Superbands light (schwarz), medium (gelb), heavy (grün)
  • je 3 Rubberbands/Minibands leicht (gelb), mittel (rot), stark (grün)
  • 2 TRX home
  • 7 AIREX Gymnastikmatten FITLINE 100 ohne Ösen
  • 3 Blackroll Standard
  • 10er Set Markierhütchen
  • Koordinationsleiter 6m
  • sowie Erste-Hilfe Set, Bluetooth Musikbox, eingebaute USB-Ladestation, eingebauter Spender für Desinfektionsmittel

Standorte

SportBox Workshop

Das Sportamt offeriert Gemeinden mit einer SportBox einen kostenlosen Einführungsworkshop. Die Teilnehmenden lernen, wie das Material für das eigene Training verwendet werden kann. Gemeinden können dabei wählen, ob der Workshop für die ganze Bevölkerung, eine Gruppe Schülerinnen und Schüler oder für lokale Vereine angeboten wird. Ein Workshop dauert 45 bis 60 Minuten und wird von der Street-Workout-Gruppe Bardogs geleitet.

Interessiert?

Weiteres

Weitere Informationen

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Die SportBox wiegt rund 700 kg. Der Untergrund sollte tragfähig, eben und fertig vorbereitet sein, wenn die SportBox angeliefert wird. Die Fläche muss 1.6m x 1.6m gross sein. Es ist nicht notwendig ein Fundament zu giessen oder die SportBox im Boden zu verschrauben.

Die SportBox verfügt über ein Solarpanel und benötigt daher keinen Stromanschluss. Sie sollte deshalb jedoch nicht an einem schattigen Ort platziert werden.

Für die Anlieferung müssen die Zufahrtswege befestigt sein (Verkehrslast 42t) und die Durchfahrtshöhe muss 4m betragen, bei einer Breite von 3m.

Die SportBox verfügt über ein Trackingsystem. Zwei Kameras in der SportBox gleichen den Inhalt vor und nach jeder Nutzung ab. Vandalismus oder Diebstahl können so einem Nutzerprofil zugeordnet werden. 

Ja. Die SportBox lässt sich problemlos mit einem Gabelstapler transportieren. 

Fernsehbeiträge

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

SportBox ist geschlossen. Vor der SportBox liegt Fitnessmaterial wie Medizinbälle, Resistence-Bänder, Springseile, Kettlebells sowie eine Koordinationsleiter.

Eine SportBox (Verleihsystem mit Sport- und Fitnessequipment) steht bei einer Street Workout-Anlage in Effretikon

Kontakt

Sportamt – Sportförderung

Adresse

Neumühlequai 8
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 52 78

Ihre Ansprechperson ist Martina Kropf, Leiterin Sportförderung.

Für dieses Thema zuständig: