5. Zürcher Sportfest in Winterthur

Rekord bei den teilnehmenden Vereinen und deutlich über 1500 Besucherinnen und Besucher bei prächtigen Herbstwetter

27 Games Posten auf dem Areal der Kantonschule Rychenberg und die Austragung des 80. Zürcher OL zogen bei prächtigem Herbstwetter deutlich über 1500 Besucherinnen und Besucher ans Zürcher Sportfest an. Regierungsrat und Sportminister Mario Fehr bedankte sich bei den 24 lokalen Vereinen, den Partnern PluSport, Sportaktiv und Swiss Sliding, die heute Sonntag ihre Sportarten präsentiert haben sowie bei der Stadt Winterthur für die Gastfreundschaft und den zahlreichen Helferinnen und Helfer für den Einsatz.

Rund 700 Teilnehmende beim Zürcher OL und 800 Besucherinnen und Besucher bei den Sportfest Games konnten die Organisatoren - das kantonale Sportamt und der Zürcher Kantonalverband für Sport – heute Sonntag am Zertifikats-Anlass auf dem Areal der Kantonsschule Rychenberg begrüssen. Den Weg ans Zürcher Sportfest fanden neben den beiden Stadträten von Winterthur, Jürg Altwegg und Stefan Fritschi auch Jürg Stahl (Präsident von Swiss Olympic), Benno Scherrer (Kantonsratspräsident) sowie Yvonne Bürgin, die Präsidentin der parlamentarischen Gruppe Sport.
«Das Zürcher Sportfest ist ein Erfolg für den Breitensport. Es ist einfach grossartig, dass Familien, Gross und Klein, Menschen mit Behinderung, Jugendliche, Eltern oder Junggebliebene an einem solchen Prachts-Tag die Möglichkeit haben, diverse Sportarten auszuprobieren und zusammen Sport zu treiben», sagt Regierungsrat Mario Fehr heute vor den geladenen Gästen. «Sport und Bewegung sind zentral, für jeden und jede von uns.»

Im Rahmen des Sportfestes haben 24 lokale Sportvereine und -verbände sowie private Sportanbieter den Besucherinnen und Besuchern ihr Outdoor- und Indoor-Sportangebot vorgestellt und zugänglich gemacht - so viele wie noch nie. Auch zahlreiche Tanzgruppen zeigten am Nachmittag ihr Können auf der grossen Showbühne und begeisterten die Besucherinnen und Besucher.  

Für dieses Thema zuständig: