Datenkompetenz als Grundlage für eine moderne Verwaltung

Die Verwaltungen im Kanton Zürich erfassen für die Erfüllung ihrer Aufgaben viele Daten. Damit diese Daten sinnvoll genutzt werden können, braucht es einen gewissen Grad an Datenkompetenz. Ein Data-Science-Kurs für Verwaltungsmitarbeitende zielt darauf ab, diese zu fördern und so einen effektiveren Einsatz von Daten zu ermöglichen.

Datenkompetenz umfasst die Fähigkeit, Daten sorgfältig zu sammeln, zu halten, kritisch zu hinterfragen und Informationen aus ihnen zu gewinnen. Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass ein gewiefter Umgang mit Daten enorm wichtig ist, um datengestützte Entscheidungen treffen zu können.

Um die Datenkompetenz in der Verwaltung zu fördern, hat der Datenspezialist Lars Schöbitz mit dem Statistischen Amt einen Data-Science-Kurs namens «rstatsZH» entwickelt, der Verwaltungsmitarbeiter:innen den Umgang mit Daten lehrt.

Wie Kuchenbacken

Datenkompetenz liefert Rezepte für den Umgang mit Daten. Beim Arbeiten mit Daten müssen, wie beim Kuchenbacken, Abläufe befolgt und Zutaten richtig vermengt werden.

Das klassische Kuchenbacken besteht aus verschiedenen Schritten. Zunächst müssen die Zutaten beschafft und nach Hause gebracht werden. Dabei ist es wichtig, auf die Qualität der Zutaten zu achten. Diese müssen schliesslich zu Teig verarbeitet werden. Ist der Kuchen fertig gebacken, gilt es ihn schön anzurichten und den Gästen zu servieren.

Analog dazu hilft Datenkompetenz, beim Umgang mit Daten Abfolgen von Arbeitsschritten wie Rezepte festzuschreiben und zu automatisieren. Die Rezepte kann man dann an andere Personen weitergeben und auch individuell anpassen.

Glasur oder Geburtstagskerzen

Um zum Beispiel zurückzukehren: Will man Schoko- statt Apfelkuchen, müssen im Rezept nur einige Zeilen geändert werden, um das gewünschte Resultat zu erhalten. Durch sogenannte Versionierungen kann man sogar nachverfolgen, welches Rezept vor zwei Jahren verwendet wurde, um den ursprünglichen Kuchen genau nachzubacken.

Datenkompetenz ermöglicht aber noch mehr: Statt die Zutaten für den Kuchen erst eigenhändig im Laden zu holen, lässt man sie sich automatisch nach Hause liefern. Der Gang zum Supermarkt entfällt, und man kann sofort mit Backen loslegen. Beim Servieren des Kuchens kann man schliesslich auf die Wünsche der Gäste eingehen und je nach Situation eine Glasur oder Geburtstagskerzen hinzufügen.

Kursinhalt und -anmeldung

So erlaubt es Datenkompetenz, Datenprozesse effizient durchzuführen. Je weniger händische Arbeitsschritte die Prozesse beinhalten und je mehr sie von Maschinen erledigt werden, desto eher bleibt für die Verwaltung Zeit, um kundengerechte Produkte und Dienstleistungen bereitzustellen und sich den sich verändernden Rahmenbedingungen anzupassen.

Genau da setzt der eingangs erwähnte Data-Science-Kurs von Lars Schöbitz an. Die Teilnehmer:innen lernen, wie man mit Hilfe der öffentlich zugänglichen Programmiersprache «R» Daten aufbereitet, auswertet und grafisch darstellt. Zudem machen sie sich mit «Git» vertraut, einem Programm, das die verwendeten Programmierschritte versioniert. Dies erlaubt es, bei Bedarf gewissermassen in die Vergangenheit zu reisen und eine Auswertung genauso durchzuführen, wie sie früher mal gemacht wurde.

Der Kurs «rstatsZH» wird mehrmals im Jahr durchgeführt. Weitere Infos und Anmeldung auf der Kurswebsite.

Beispiel einer Datenvisualisierung aus dem Kurs «rstatsZH»

Die Visualisierung hilft, Muster in Daten zu erkennen.

Historische Ehedaten, Kanton Zürich, 16. bis 18. Jahrhundert. Die Menschen heirateten am liebsten an einem Dienstag im Februar oder November.
Historische Ehedaten, Kanton Zürich, 16. bis 18. Jahrhundert. Die Menschen heirateten am liebsten an einem Dienstag im Februar oder November. Bild «Historische Ehedaten, Kanton Zürich, 16. bis 18. Jahrhundert. Die Menschen heirateten am liebsten an einem Dienstag im Februar oder November.» herunterladen

Kontakt

Statistisches Amt Mehr erfahren

Adresse

Schöntalstrasse 5
8090 Zürich
Route (Google Maps)

Telefon

+41 43 259 75 00


Montag bis Freitag
9 bis 12 Uhr und
13 bis 16 Uhr

Für dieses Thema zuständig: