Erneuerung der Zusammenarbeits­organisation egovpartner

Privatpersonen und Unternehmen erledigen viele Dinge des täglichen Bedarfs – Essen bestellen, Rechnungen zahlen, Ferien buchen – online. Wann sie wollen und wo sie wollen. Einwohnerinnen und Einwohner erwarten zunehmend, dass das auch im Kontakt mit ihrer Gemeinde, ihrer Stadt oder dem Kanton möglich ist. Um die Entwicklung von mehr gemeinsamem Service Public zu beschleunigen, müssen sich möglichst viele Gemeinden und Städte zur aktiven Zusammenarbeit verpflichten. Mit der Erneuerung von egovpartner soll dies erreicht werden.

Inhaltsverzeichnis

egovpartner steuert die Entwicklung von E-Government im Kanton Zürich

egovpartner koordiniert die Zusammenarbeit aller Beteiligten: Gemeinden, Städte, Kanton, Verbände. Mit Erfolg, 156 von 162 Gemeinden haben eine Zusammenarbeitsvereinbarung unterschrieben. Ausserdem initiiert egovpartner Digitalisierungsprojekte, treibt diese voran und organisiert, wenn nötig, eine Anschub- oder Unterstützungsfinanzierung. eUmzug, ePublikation.ch oder eBaugesucheZH sind Beispiele für erfolgreich implementierte Projekte.

Projekt «Erneuerung egovpartner»

Zeitgemässe, digitale Services der öffentlichen Hand werden zunehmend vorausgesetzt. Die Entwicklung durchgängiger, elektronischer Abläufe ist jedoch komplex und teuer. Die Zusammenarbeit von Gemeinden, Städten und Kanton – das Bündeln der Kräfte – macht deshalb Sinn.

Um die Digitalisierung und die digitale Transformation der Verwaltungen auf dem Gebiet des Kantons Zürich stärker voranzutreiben, vereinbarten Gemeinden, Städte und Kanton, mehr personelle und finanzielle Mittel bereitzustellen, eine höhere Verbindlichkeit und eine aktivere Zusammenarbeit. Um dies umzusetzen, wurde das Projekt «Erneuerung egovpartner» gestartet.

Neue Zusammenarbeitsvereinbarung im September 2021 zur Unterschrift bereit

Ziel ist, dass die Vorhaben von egovpartner paritätisch von Gemeinden, Städten und Kanton finanziert werden. Dafür sollen sowohl die Gemeinden und Städte als auch der Kanton jährlich je CHF 1.30 pro Einwohnerin und Einwohner bereitstellen.

Phase eins der Erneuerung egovpartner steht kurz vor der Ziellinie: Die Erarbeitung von Zielbild, strategischen Leitlinien und Kommunikationsplanung ist weit fortgeschritten, die neue Zusammenarbeitsvereinbarung wird derzeit formuliert. Am 2. September 2021 werden Medien und Öffentlichkeit informiert. Per September 2021 können Gemeinden und Städte die neue Zusammenarbeitsvereinbarung unterzeichnen und so die digitale Zukunft aktiv mitgestalten.

egovpartner orchestriert das Profi Digitalisierungsteam
egovpartner orchestriert das Profi Digitalisierungsteam

Kontakt

egovpartner Mehr erfahren

Adresse

Neumühlequai 10
Postfach
8090 Zürich
Route (Google Maps)

Für dieses Thema zuständig: