Informationen aus der KFO vom 4. Juni 2020

Der Führungsstab der KFO hat sich am Donnerstagmorgen wieder einmal über die aktuelle Lage und die weiteren Schritte im Zusammenhang mit dem Coronavirus abgesprochen. Aus allen vertretenen Bereichen wurde von einer weiteren Entspannung berichtet.

So wurde festgestellt, dass der Bund per 19. Juni von der ausserordentlichen Lage auf die besondere Lage gemäss Epidemiengesetz zurückstufen will. Im Kanton Zürich würde derweil von der gegenwärtigen ausserordentlichen Lage auf die sogenannte andere Lage gewechselt werden. Entsprechende Entscheide sind aber noch ausstehend.

Vertreter aus der Gesundheitsdirektion berichteten von den aktuellen Zahlen und den gegenwärtigen Arbeiten der Gruppe, die sich des Contact Tracings annimmt. Für die Kantonspolizei prägen die geänderte rechtliche Grundlage und die gelockerten Massnahmen gegen das Virus die Veränderungen in der praktischen Arbeit in der Grundversorgung.

Es ist zu beobachten, wie in sämtlichen Bereichen der normale Betrieb langsam wieder aufgenommen werden kann. Das Herauffahren der verschiedenen Betriebe ist je nach Situation unterschiedlich anspruchsvoll. Daher ist von allen Beteiligten ein hohes Mass an Flexibilität gefordert.

Kommunikation KFO

Kontakt

Kantonale Führungsorganisation Zürich – Kantonspolizei Zürich – Bevölkerungsschutzabteilung KFO

Mehr erfahren

Adresse

Postfach
Kasernenstrasse 29
8021 Zürich
Route anzeigen

Für dieses Thema zuständig: