Nicola Spirig gewinnt den ersten «Sportpreis des Kantons Zürich»

Nicola Spirig gewinnt den «Sportpreis des Kantons Zürich». Der mit 20'000 Franken dotierte Preis, der 2022 erstmals verliehen wird, zeichnet herausragende Leistungen und Verdienste im Sport aus. Die Preisübergabe erfolgt am 19. Dezember 2022 in Bachenbülach.

Inhaltsverzeichnis

Zum ersten Mal wird am 19. Dezember 2022 der «Sportpreis des Kantons Zürich» verliehen. Die Auszeichnung soll die Sichtbarkeit der kantonalen Sportförderung stärken und die Wahrnehmung des Kantons Zürich als Sportkanton fördern. Er soll für die Sporttreibenden, Sportvereine und Sportorganisationen motivierend wirken und zur Nachahmung anregen. Das Preisgeld wird der Jubiläumsdividende 2020 der Zürcher Kantonalbank, Anteil Sicherheitsdirektion, entnommen.

Triathlon-Olympiasiegerin Nicola Spirig wird erste Preisträgerin

Die Sportpreis-Jury hat Nicola Spirig als erste Preisträgerin für den «Sportpreis des Kantons Zürich» gewählt. Regierungsrat Mario Fehr wird Nicola Spirig Preis und Urkunde am 19. Dezember 2022 in ihrem Wohnort Bachenbülach übergeben. Der Anlass wird im Beisein der Bevölkerung durchgeführt. Für den Sportminister ist klar: «Nicola Spirig ist eine mehr als verdiente Sportpreisträgerin. Eine lange und erfolgreiche Karriere, unzählige, internationale Erfolge und ein grossartiges Engagement zeichnen sie aus.» Und Fehr lobt Spirig: «Sie ist Inspiration und Vorbild, nicht nur für Kinder und Jugendliche!»
Nicola Spirig meint dazu: «Wir werden den bereits bestehenden Kids Triathlon by Nicola Spirig weiter ausbauen und auch mit unserer Stiftung, die sich für einen aktiven Lebensstil bei Kindern einsetzt, mehr Projekte durchführen.»

Die Triathlon-Olympiasiegerin nahm an fünf Olympischen Spielen teil, war über 25 Jahre an der Weltspitze und gab im Herbst 2022 ihren Rücktritt vom Spitzensport. Die dreifache Mutter hat sich über Jahre mit unermüdlichem Engagement und grosser Ausstrahlkraft für den Sport und den Sportkanton Zürich eingesetzt. Zu ihren grössten Erfolgen zählen der Olympiasieg 2012 in London, die Silbermedaille an den Olympischen Spielen 2016 in Rio, sieben Europameistertitel sowie etliche Titel bereits als Juniorin. Nicola Spirig zeigt sich dankbar und sehr erfreut: «Ich bin sehr überrascht und fühle mich extrem geehrt, diesen Preis zu bekommen. Er ist eine riesige Wertschätzung und gibt mir zusätzliche Motivation, mich in Zukunft noch mehr für die Sportförderung einzusetzen.»

Jury

Die Jury besteht aus fünf Mitgliedern und tritt auf Einladung des Vorstehers der Sicherheitsdirektion zusammen. Sie setzt sich wie folgt zusammen:

  • Regierungsrat Mario Fehr, Vorsteher der Sicherheitsdirektion, Vorsitz
  • Yvonne Bürgin, Präsidentin der Parlamentarischen Gruppe Sport des Kantonsrates
  • Urs Hutter, Präsident des Zürcher Kantonalverbands für Sport
  • Susy Schär, Vize-Präsidentin Stiftung Sportförderung Schweiz, Vorstandsmitglied VfG Weltklasse Zürich, Co-Initiantin «helvetia rennt!», 33 Jahre SRF Radio und Fernsehen
  • Stefan Schötzau, Chef Sportamt

Kontakt

Kantonspolizei – Medienstelle

Mehr erfahren

Adresse

Kasernenstrasse 29
Postfach
8021 Zürich
Route (Google)

Für diese Meldung zuständig: