Bienenvielfalt ist Lebensvielfalt

Ohne Bienen keine Nahrung – auch für uns Menschen. Diese einfache Gleichung gilt nicht nur für die Honigbiene, sondern ganz besonders auch für die Wildbienen. Doch viele Wildbienenarten sind bedroht, da sie keine geeigneten Lebensräume mehr finden. Höchste Zeit also, Balkon und Garten wildbienenfreundlich herzurichten. Der neue Infopool der Bienenfachstelle gibt dafür viele praktische Tipps.

Inhaltsverzeichnis

Bienen sind die wichtigsten natürlichen Bestäuber überhaupt und somit von unschätzbarem Wert – sowohl für die biologische Vielfalt als auch die landwirtschaftliche Nahrungsmittelproduktion. Dabei wird die Bedeutung der Wildbienen oft stark unterschätzt. Allein im Kanton Zürich leben rund 330 Wildbienenarten. Das entspricht mehr als der Hälfte der Schweizer Wildbienenfauna. Doch die Wildbienen sind stark unter Druck. Es fehlt ihnen in der heutigen Landschaft an geeigneten Nahrungspflanzen und Nistplätzen. Nebst der intensiven Landnutzung machen ihnen Pflanzenschutzmittel zu schaffen. Etwa ein Drittel der Zürcher Arten gelten als bedroht oder potenziell gefährdet. Höchste Zeit also, den nützlichen Bestäubern auch im Kanton Zürich unter die Arme, pardon, die Flügel zu greifen. Hier ist nebst den Profis der grünen Branchen die ganze Bevölkerung gefordert. Denn wenn die Menschen im Garten und auf dem Balkon für gute Bienenlebensräume sorgen, finden Wildbienen auch im Siedlungsgebiet ihr Auskommen.

Eine Website als reiche Inspirationsquelle

Dafür bietet die vom Kanton Zürich letztes Jahr neu geschaffene Bienenfachstelle seit neuestem online viele praktische Informationen in ihrem Infopool an. Da finden sich alle erdenklichen Tipps, aktuell etwa zur Wildbienenförderung im Frühling. So erfährt man, dass Wildbienen im Garten bessere Bedingungen finden, wenn man ihn mit weniger Perfektionismus pflegt. Oder wie man eine Wildblumenwiese richtig anlegt und damit wertvolle Nahrungspflanzen für Wildbienen ins Siedlungsgebiet zurückholt, die auch für das menschliche Auge eine Pracht sind. Und natürlich braucht es für das Gedeihen der Wildbienen mehr geeignete Nistplätze, wofür oft einfache Mittel genügen. Lassen Sie sich inspirieren. Zum Stöbern und Entdecken ist jetzt der richtige Moment: www.bienenfachstelle-zh.ch/infopool/
 

Kontakt

Baudirektion – Medienstelle

Mehr erfahren

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Für diese Meldung zuständig: